Stromprüfer schlägt auch beim Minuspol an?

3 Antworten

wenn du einen phasenprüfer meinst wirf ihn in die tonne,der prüft schon mal nichts sondern schätzt nur.dann wenn es im hausnetz ist da gibt s kein plus und minus sondern phase und N.zum messen voltmeter verwenden dann hast auch ergebnisse

ich nehme mal an, du meinst mit Stromprüfer diese Dinger, die aussehen wie ein schraubendreher mit Beleuchtung.

dass er auch am Neutralleiter, so heißt das, was du als "minuspol" bezeichstest, kann mehrere Gründe haben:

ihr habt eventuel ein l so genanntes TT Netz. in weiten Teilen der Bundesrepublik sind sogenannte TN-Netze üblich. hier ist der Mittelleiter am Hausanschlusskasten und oder am Zählerkasten mit der Erdung verbunden. dem entsprechend sollte der daraus resultierende Neutralleiter keine Spannung gegen Erde haben.

bei einem TT Netz, in teilen Bayerns, Sachsens, Sachsenanhalts und Thüringens üblich, gibt es diese Verbindung eben nicht. oder besser gesagt nur in der Trafostation, wo der Mittelpunktleiter mit der dortigen Erdung verbunden ist. aus langen Leitungswegen und dem entsprechenden Übergangswiderständen etc. kann hier tatsächlich eine leichte Spannung gegen Erde am Neutralleiter gemssen werden.

dein Spannungsprüfer reagiert sehr sensibel, daher kann er hier auch bei sogenannten Blindstömen schon mal was anzeigen.

eine etwas unappetilichere Angelegenheit wäre es, wenn ihr wie der überwiegende teil der bevölkerung das TN-Netz habt, dann würde das was du hier beschreibst in der tat auf ein massives Problem hinweisen. dann ist entweder bei euch der potenziaiausgleich nicht in Takt, oder es liegt eine so genannte neutralleiterverschleppung vor.

das wäre eine unterbrechung irgendwo im neutralleiter. das kann je nach dem, besonders bei älteren anlagen, wo neutral und schutzleiter gemeinsam geführt werden, dazu führen, dass der schutzleiterkontakt unter strom steht. desweiteren kann in einem drehstromnetz die spannung in einzelnen stromkreisen auf bis zu 400 volt ansteigen...

als aller aller aller erstes, solltest du mal feststellen, ob auf den schutzleiterkontakten ebenfalls spannung anliegt. wenn ja, sofort alle sicherungen raus, und einen elkektriker rufen!

der sollte so wie so gerufen werden

lg, Anna

Deine Fragestellung wirkt etwas weltfremd. Du meinst vermutlich einen Spannungsprüfer und kein Strommessgerät oder "Stromprüfer", was immer das auch sein soll. Und wo Du auf welche Weise einen "Minuspol" erzeugen willst, ist auch kaum nachvollziehbar.

Spannungsprüfer in Gestalt eines Prüfstiftes mit Widerstand und Glimmlämpchen benutzt man fast ausschließlich am öffentlichen Wechselstrom-Versorgungsnetz. Da gibt es erstens kein "Minus" oder "Plus". Und gäbe es da so etwas, dann wäre es dem Spannungsprüfer auch ganz egal.

Spannungsprüfer führen üblicherweise in der Hand eines Menschen einen kleinen Strom von einem gegen Erde Spannung führenden Leiter über den menschlichen Körper in den Boden zurück. Damit wird ein Stromkreis geschlossen.

Bei Deinen Versuchen hast Du anscheinend an zwei Leitern unterschiedlich hohe Wechselspannungen gemessen, wobei der Unterschied vermutlich unterschiedlichen Spannungsabfällen durch unterschiedliche Widerstände geschuldet ist. Ohne Spannungsabfall beträgt am öffentlichen Versorgungsnetz die Spannung gegen Erde 230 Volt.

Wie schließt man einen Kontrollschalter (12v) richtig an?

Wie schließe ich einen 12volt Kontrollschalter an? Er hat drei Kontakte ( Siehe Bild )

Ich will mit dem Schalter den (-) Minuspol unterbrechen, somit brauche ich ja schonmal 2 der klemmen für MINUS und einen für PLUS damit die Lampe leuchtet wenn der Schalter eingeschaltet wird und der Strom (-) MINUS fließt. So ganz werde ich durch Google nicht schlauer vielleicht kann mir hier jemand helfen.

...zur Frage

Frage zu einem Stromprüfer

Wieso leuchtet das licht im Stromprüferschraubendreher nur auf einer der Phasen? Ich weiß, Neutral und Außenleiter, aber es ist doch wechselstrom?!

...zur Frage

Wieso wird die Ruhestrommessung am Minuspol durchgeführt (Kfz)?

Wenn ein heimlicher Verbraucher vermutet wird, macht man eine Ruhestrommessung. Strommesszange wird dabei am Minuspol angeklemmt bzw. das Multimeter wird am Minuspol in Reihe geschaltet.

Aber wieso am Minuspol? Für das Messergebnis sollte es kein Unterschied machen ob man es an Plus- oder Minuspol misst. Macht man es um einen Kurzschluss zu vermeiden, wenn man z.B. den Pluspol abklemmt, um den Multimeter in Reihe zu schalten. Aber dann wäre es aber bei der Strommesszange doch total egal ob man an Minus oder plus misst.

...zur Frage

Strom Plus Minus?

Hallo, Wieso war mal damals in der Lage den Minuspol (Elektronenüberschuss) zu bestimmen aber nicht in der Lage die Stromrichtung zu bestimmen. Durch die Information mit dem Elektronenüberschuss kann man doch nur wissen, daß der Strom von Minus nach Plus geht. Oder ist man damals von den Protonen ausgegangen, die den Stromfluss erzeugen? Warum sind es eigentlich die Elektronen, die den Stromfluss erzeugen und nicht die Protonen?

...zur Frage

Quad Minus Pol Anschluss

Seit dem ich mal meine Batterie aus meinem Quad ausgebaut hatte ist komischerweise der Minus Pol von seiner Stelle gerutsch. Das heißt Das Plus und Minus Kabel sind an der Batterie angeschlossen, der Plus und Minuspol haben jeweils zwei kabel, ein dünnes und ein dickes.Am Pluspol sind beide angeschlossen, am Minuspol nur der dünne. Wo muss das dicke hin?

...zur Frage

Wie kann ich Minuspol und Pluspol erkennen?

Hey, ich möchte minus und Plus pol mit meiner Ps3 verlöten und unten hin kleben. Wo erkenn ich hier die Minus und Plus Pole?
BILD im Anhang!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?