Streit mit Mutter, sie kann keine Kritik vertragen, wird schnell unfair (ich 22-sie 42). Was kann ich tun?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ist nicht normal, du hast Recht. Ist nicht reiner Generationenkonflikt, es ist etwas mehr. Deine Mama kann keine Kritik akzeptieren, vor Allem nicht von dir, dahinter steckt etwas mehr. Vlt Eifersucht, Neid, nicht Loslassen können usw.... Du wirst deine Mama nicht ändern können. Du musst lernen mit deiner Mama anders zu kommunizieren: lasse dich nicht auf Diskussionen ein, kommentiere ihre Kommentare nicht (du hast 2 Ohren, durch das 1 rein, durch das andere raus), erzähle ihr so wenig wie möglich und nimm mehr Abstand von ihr. Es ist nicht leicht, ist aber möglich. ABER höre sie nicht auf zu lieben. Es ist verdammt schwer eine Mutter zu lieben und ihr gleichzeitig kritisch gegenüber zu stehen. Du lernst es aber, du bist sehr venünftig. Alles Gute!!

"Denk mal nach, bevor du was sagst" ist für mich schon keine Kritik mehr, sondern schon an der Grenze zum persönlichen Angriff. Wahrscheinlich kennt deine Mutter diese Sprüche schon von ihren Eltern und reagiert daher etwas heftig. Es kann ja durchaus sein, dass sie unüberlegt ist, aber so etwas kann man auch in Ruhe ausdiskutieren.

Genau das gleiche bei mir ich bin 14 ich habe ein bisschen Kritik gegen sie gesagt und sofort meint sie ich wäre gestört. Dann hat sie verboten, das ich an den PC gehen darf.

meine oma ist ähnlich. sie war schon immer so, ist so und wird auch immer so bleiben. alles was sie sagt stimmt, alles was wir sagen stimmt nicht. und da sie das nicht einsehen kann wird sie sofort immer eingescnappt und sagt so ironishce dinge wie "ja, ich hab das zwar gelernt aber ihr habt recht" so naja.. provokant. ich habe schon oft versucht zu sagen: seh halt mal was ein. du kannst ja sagen "ok, dann wird das wohl neu sein"... aber nein, das versteht sie nicht. mittlerweile versuch ich auf sowas nimmer einzugehen. habe lange bei meiner oma damals gewohnt (bis ich 15 war) bin dann aus dem grund auch ausgezogen: es gab nur noch streit. evtl hilft es ja wenn du mit ihr redest und versuchst deine ansicht und die vieler anderer klar zumachen. aber ich denke wenn das nichts bringt, hilft nur weghören und ruhig bleiben.

Ihre Reaktion gibt dir eigentlich schon die Antwort; sie hat vermutlich Angst. Durch die gesellschaftliche Entwicklung hat die jetzige Generation (20-30) einfach mehr Zugang zu Informationen und Meinungsbildung. Je lauter jemand wird, desto grösser in der Regel sein Bewusstsein über sein Unrecht. Verständnis. Verständnis. Verständnis. Gib ihr die Gelegenheit, eine argumentative Meinung zu bilden (kannst du ihr auch ruhig sagen). Du kannst bei jedem selbst entscheiden, ob du dich wirklich damit auseinandersetzen möchtest (mir ihr), ob es einen Streit wert ist - ich kann auch nicht mit jedem über alles diskutieren. Gerade in der Familie ist Kritikverteilung nicht gerne gesehen :) In so einer Situation widerspreche ich selten...ich warte einen Moment, oft kommt die Einsicht von selbst, dass die Aussage etwas unreflektiert war.

...endlich ein hilfreicher Kommentar "DH"! :-)

0

Was möchtest Du wissen?