streit mit Freundin, trotzden gratulieren?

8 Antworten

Wenn du eigentlich doch wieder mit ihr befreundet sein magst, dann gratuliere ihr. Ansonsten würde ich das lassen.

Bleib dir selber treu.

Wenn du ihr gratulieren würdest, was für ein Gefühl hättest du dabei? Ein gutes oder ein schlechtes? Wäre die Gratulation aufrichtig oder gezwungenermaßen? Was wünscht du ihr zzt.? Wenn du jetzt innerlich mit ihr reden würdest, z.B.

Bleib dir selber treu. Wenn du sehr verwundet bist, musst du ihr nicht gratulieren. Wenn es aber deinem Wesen entspricht auch deinen "Feinden" gutes wünschen zu können, musst du dich auch nicht verbiegen und kannst ihr gratulieren.

Was heißt hier "eigentlich" ? Entweder willst Du mit ihr noch befreundet sein oder Du willst es nicht. Im übrigen sollte man jedem eine 2. Chance geben, denn niemand, auch Du nicht, ist ohne Fehler. Ich würde gratulieren und vorschlagen in einem Gespräch zu versuchen die strittigen Punkte sachlich aus dem Weg zu räumen. Wenn ihr dazu nicht in der Lage seid, einigt ihr Euch am Besten einvernehmlich getrennte Wege zu gehen.

Ja ich weiss jeder hat ne 2. Chance verdient ,vor allem ichkenn sie mein llebenlang. Aber dann fälltmir aauchwieder ein warum sollte ich mit jemanden befreundet. Sein , der nie zu mir steht ,immerhinter meinen rückenuüber mich lästert und alles sscheisse findet was ich mache auc wenn es nur mein status bei whatsapp ist oder das ich Handball spiele und dazu kommt noch das sie mir nichts goennt , noch nicht mal wenn ich eine 1 geschrieben hab ,dann meint die immer das ich eh nur abgeschrieben hätte

0
@fillifee1

Genau das meinte ich mit meinem Vorschlag einer Aussprache. Erkläre genau dies Deiner Freundin und mache ihr klar, dass eine solche Handlungsweise nicht die Grundlage einer Freundschaft sein kann. Vielleicht bist Du ihr gegenüber (was ich aber nicht unterstellen möchte) zu überheblich mit dem was Du kannst. Vielleicht löst Du damit bei Deiner Freundin unnötigerweise Komplexe aus? Vielleicht empfindet das Deine Freundin auch nur so, obwohl dies nicht so ist. Ich weiß es nicht, darüber müßt ihr Euch auseinandersetzen. Jedes Problem ist nur lösbar, wenn man sich damit unvoreingenommen auseinandersetzt. Am Ende einer solchen Aussprache solltet ihr Euch darauf einigen ob ihr weiter befreundet sein wollt, oder ob es besser ist getrennte Wege zu gehen. Wenn ihr sachlich miteinander redet und übertriebene Emotionen hintenan stellen könnt, müßtet ihr selbst dann im Anstand auseinander gehen können, wenn ihr Euch entscheiden solltet, künftig getrennte Wege zu gehen.

0

Was möchtest Du wissen?