Stimmt es wenn man seine Katze sterilisiert, das sie dann in der Wohnung markiert?

4 Antworten

Also meine hat das damals nich gemacht. Ist bestimmt unterschiedlich und kommt auf das Tier drauf an. Wart einfach ab.

Also Sie markieren eher wenn sie nicht Kastriert/Sterilisiert werden. Wenn deine Katze keine reine Stubenkatze ist wird Sie wahrscheinlich sowieso nicht in der Wohnung markieren.(kommt trotzdem vor)

Es gibt einen Unterschied zwischen Kastration und Sterilisation. Eine Katze markiert sehr wohl wenn sie Sterilisiert ist, nicht aber wenn sie Kastriert ist.

Nett von dir, dass du mein Kommentar gemeldet hast. Traurig, wenn man nicht einfach akzeptieren kann, dass man falsch liegt.

0

Das ist Unsinn.

Katzen markieren viel eher wenn sie nicht kastriert / sterilisiert sind! Denn dann zwingen ihre Hormone sie viel eher dazu ihr Revier sicher abzustecken.

Ja, bei Sterilisationen kann es immer vorkommen, dass dabei was schief geht und die Tiere nachher ihren Urin nicht mehr halten können. Das ist ein übliches OP-Risiko. So was passiert aber gerade bei Katzen eher selten.

Vieleln dank ab welchen alter kann man eine Katze sterilisieren?

0
@Relax12316

Das ist etwas Rasseabhaengig. Man macht das ueblicherweise nach der ersten Rolligkeit. Du solltest dich bei deinem Tierarzt beraten lassen. Auch bezueglich Kastration oder Sterilisation. Beides hat so seine Vor und Nachteile. Also lass dich gruendlich beraten.

0
@MaryLynn87

Ok danke dir viemals. Meine Züchterin gibt das Kitten , als Tierliebhaber ab kann ich dann selbst entscheiden, ob Kastration oder Sterilisation ?

0

Deswegen kastriert man und sterilisiert nicht. Auch sind solche Klauseln die dich verpflichten du sterilisieren/kastrieren in Verträgen unwirksam . Trotzdem sollte man die Katze kastrieren - vorallem wenn sie freigänger wird.

Auch: die Rasse ist eine Qualzucht. Warum unterstützt du sowas? Macht es dir echt Spaß, ein Tier sein Leben lang leiden zu sehen? Und eine “Züchterin” dir am Leid der Tiere profitiert zu unterstützen?

Wenn man einen Kaufvertrag unterschreibt , ist man verpflichtet dem nachzukommen. Die Züchterin ist sehe seriös(auch mitglied eines Vereins), die Eltern sind beide 100% reinrassig mit Stammbaum, es liegen keine Erbkrankheiten vor. Die Züchterin hat auch Röntgenbilder von den Eltern , beide ohne mängel. Die letzte Katze von der Züchterin würde 17 Jahre alt , wenn man eine Scottish Fold sich zulegt dan nur von sehr seriösen Züchtern.

0
@Relax12316

Nein, es gibt durchaus unwirksame Klausen und Verträgen - das mit Kastrieren gehört dazu.

Und Scottish Fold haben einen Gendefekt, weshalb sie Knickohren haben. Mal überlegt, warum ein Knickohr niemals mit einem weiteren Knickohr sondern immer mit einem EKH etc gepaart wird?

1
@Relax12316

Nein, ist man nicht. Solche Klauseln sind unwirksam.

Die Rasse an sich ist eine Qualzucht! Egal ob vom seriösen Züchter oder vom hinterhof Vermehrer.

Und ich weiss nicht, was dir diese Züchterin erzählt, aber jede Scottisch Fold leidet an Osteochondrodysplasie, da alle dieses Gen tragen da nur dadurch die Faltohren möglich sind!

Überlege dir nochmal gut, ob du eine Katze holen willst die ihr Lebenlang leidet. Das hat nichts damit zu tun, wie alt die Katze wird. Auch Kranke Menschen können Alt werden nur eben unter welchen Umständen.

Lies dich ein:

"Die Faltohr-Zucht:

Wenn nach Aussehen anstatt auf Gesundheit/Lebensqualität gezüchtet wird!

SERIÖSE Züchter züchten keine Katzen, deren Rassemerkmal eine Krankheit ist.

Es gibt keine seriösen Faltohrkatzenzüchter.

Wer willentlich - also absichtlich - sogenannte "Qualzucht-Katzen" züchtet, kann nicht SERIÖS sein." Quelle

"Jede Faltohrkatze hat OCD. Die abgeknickten Ohrmuscheln sprechen für sich." Quelle

Also wenn du jetzt noch Wissentlich solche Qualzuchten unterstützt, dann solltest du echt keine Tiere halten.

0

Was möchtest Du wissen?