Stimmt es, dass man Birken Holz sofort im Ofen verbrennen kann ohne es zu trocknen?

5 Antworten

versuch es doch,mir wurde das auch gesagt ich versuch es momentan weil ich kein trockenes Holz mehr habe,es geht aber du musst eine gute Glut haben ich meine ein wenig Trockenzeit ca 5Monate ist besser

nein natürlich nicht, da der Brennwert bei feuchtem Holz geringer ist

Können kann man, dann versottet der Kamin und du darfst ihnwieder reinigen, also lieber lagern und zwar richtig. Der Ort für die richtige Lagerung von Brennholz für einen Kamin ist von entscheidender Bedeutung. Am Besten ist der Standort Richtung Süden gewählt, z.B. an einer Hausmauer. Kellerräume sind nicht so gut geeignet, da es dort eine relativ hohe Luftfeuchtigkeit gibt und die nötige Luftzirkulation fehlt. Schimmelbildung oder Fäule sind die Folge.

Am Wichtigsten bei der Brennholzstapelung ist die Durchlüftung des Holzes. Hat man den passenden Standort gefunden, z.B. Südseite des Hauses, beginnt man mit dem Bau einer Unterlage. Diese muss mindestens 10-20 cm hoch sein, z.B. hierfür eignen sich Paletten oder andere Harthölzer besonders gut. Am Besten stapelt man schon fertige Holzscheite, mit einer Länge von 25-33 cm, also keine Rundhölzer (instabilere Stapelung), da durch das Spalten eine größere Oberfläche entsteht und die Feuchtigkeit besser entweichen kann, was die Trocknung unterstützt. Der Abstand zur Hausmauer sollte mindestens 5-10 cm, besser 15-20 cm betragen. Das Holz wird quer zur Windrichtung, idealerweise von West nach Ost gestapelt. An den Enden wird abwechselnd quer und längs gestapelt, das verstärkt den Holzstapel in der Standfestigkeit. Zwischen mehreren Stapeln Abstand wahren. Hat der Stapel die gewünschte Höhe erreicht fehlt nur die richtige Abdeckung. Am besten eignet sich ein kleines schräges Überdach, schräg nach vorne abfallend, als Wetterschutz. Nicht mit einer Plane oder Ähnlichem bedecken, da sonst die Luftzirkulation verhindert und die Schimmelbildung angeregt wird. Kaminholz sollte so ein bis drei Jahre gelagert werden.

Nur Holz, das lange genug abgelagert wurde,  nach 1-3 Jahren, verbrennen.

Ist das Kamin-Holz zu feucht, entstehen umweltschädliche Gase, es brennt schlecht an und ab, was den Brennwert schmälert und zur Versottung des Kamins führen kann. Davon spricht man, wenn kondensierte Abgase, wie Schwefel, Teer und Wasser, der Verbrennung in den Kaminstein einziehen, was zu unansehnlichen Flecken und unangenehmen Geruch führen kann, bis hin zur Zerstörung der Baumaterialien des Kamins.

Nicht irgendein Brennholz kaufen, sondern am besten eines mit einem guten Brennwert. Das schont den Geldbeutel und macht weniger Arbeit beim Nachlegen. mehr auf: http://www.feuerdepot.de

Wie brennt Hartholz?

Unser Kaminofen ist neu, wir haben keine Erfahrung im Heizen mit Holz.

Zu Beginn heizten wir mit Brennholz aus Säcken aus dem Baumarkt. Damit kamen wir gut klar. Doch auf die Dauer ist das zu teuer. Deshalb bestellten wir uns von einem Bauern eine Ladung Holz. Er verkaufte es als Hartholz. Wir feuerten den Ofen gleich an und bemerkten, dass das Holz nur glimmt und nicht brennt. Es wird warm, hat aber keine Flammen.

Der Lieferant gab an, er habe das Holz für 6 Monate im Schuppen gelagert und es sei trocken.

Brennt Hartholz wirklich ohne Flammen?

Vielen Dank

...zur Frage

Stimmt es das kollegah

In echt Blond ist? Und seine haare färbt das Meinte letztes ein kollege zu mir kann ich mir aber nicht vorstellen er macht doch immer ein auf gangster ??

...zur Frage

Walnussbaum im Kamin verfeuern.

Hallo,

wir haben im Vordergarten 2 mittlwerweile rund 5-6 Meter hohe Bäume. Eine Kastanie und einen Walnussbaum. Der Walnussbaum ist schon ein paar Jahre Krank, die Nüsse schmeckten noch nie seit er welche trägt und er ist wie auch der Kastanienbaum ein Dorn im Auge. Nun wollen wir ihn gerne Fällen und das Holz verbrennen. Der Kastanienbaum wird wohl kein Problem sein. Aber der Walnussbaum evtl. weil ich hör da immer wieder was von Ätherischen Ölen und das man die deshalb nicht verfeuern kann.

Kann mir einer der es weiss vill. auskunft darüber geben bevor wir das Holz zerlegen und dann trocknen?!

MfG Timo

...zur Frage

Kohlenstoffmonoxid Austritt?

Hallo, Folgende Situation. Wir haben eine Ofen zuhause. Dieser wird mit Holz und Kohlen befeuert. Man hat zu uns gesagt in der Anbrennphase da wo man das Holz anzündet soll man die Ofentür nicht verschließen da das Feuer mehr O2(Sauerstoff) bekommt und es dadurch schneller brennt. Dann kann man die Tür zumachen. Beim VerbRennen von Holz entsteht doch CO (Kohlenstoffmonixid) und das ist schädlich.

Muss man echt die Tür offen lassen oder kann man sie auch schließen? Ist das Gefährlich? Danke

...zur Frage

Tannen als brennholz verkaufen,wieviel?

Hallo Ich habe in meinem Garten ca 15 Tannen (etwa 10m hoch) gefällt und wollte die Stämme als brennholz verkaufen. Leider hab ich keine Ahnung für wieviel ich diese verkaufen kann da ich sowohl die raummeter als auch die m3 nicht errechen kann. Gibt es da ne pauschale pro tanne die variiert oder wie lässt sich der preis ermitteln.

...zur Frage

Wasserfarbe auf Holz fixieren

Ich habe einen holzbilderrahmen mit Wasserfarben angemalt und schon trocknen lassen. Wie kann ich denn das ganze jetzt fixieren? Habe gehört es geht mit Haarspray, stimmt das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?