Sterben Hunde wirklich, wenn sie Zwiebeln zu essen bekommen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zwiebeln enthalten das für Hunde giftige N-Propyldisulfid und Allylpropylsufid Schon eine mittelgroße Zwiebel kann einen kleinen Hund ernsthaft schädigen

Rohe Zwiebeln sind tatsächlich giftig für Hunde. es gibt darin Inhaltstsoffe die ihre roten Blutkörperchen zerstören. ihr Blut kann dann nicht mehr genug Sauerstoff produzieren. je nach Menge können sie auch daran sterben. was für Menschen gut ist kann für Hund schädlich sein. was für welches Tier giftig ist kann auch unterschiedlich sein. es gibt auch Tiere wie zb Koalas die die für andere Tiere giftigen Eukalpytusblätter fressen können wenn auch nur wenige Arten. es kommt immer darauf an wie ein Körper bestimmte Stoffe verarbeitet.

Kann ich mir nicht vorstellen - es gibt doch sehr viele Leute, die Essensreste verfüttern.

Ob es jetzt unbedingt gesund ist, glaube ich aber auch nicht. Ich meine, mal sowas gelesen zu haben - google mal nach "hunde und knoblauch", ich glaube, da stand auch was zu Zwiebeln.

Was möchtest Du wissen?