Steht im Pferdepass immer die Wahrheit?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Im Pass wird gerade beim Alter oft gemogelt. Meine Stute soll laut Pass 1992 geboren sein. Sie stand vor 15 Jahren beim Schlachter, wo Besitzerin vor mir sie kaufte. Ihre Vorgeschichte war unbekannt aber im Pass stand eben 1992.

Dank ihrem Brandzeichen habe ich ihren Züchter gefunden. Laut ihm ist meine Stute mindestens 1983 oder noch früher geboren da er das Brandzeichen nur bis zu diesem Jahr genutzt hat....

Lass mal einen Zahnarzt ins Maul schauen. Die können dir zumindest sagen ob das Pferd "älter" ist. Aufs Jahr genau geht das natürlich nicht. Aber es macht schon einen Unterschied ob das Pferd 10 oder 20 Jahre alt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ausweisdokumente sind schon öfter mal gefälscht worden, auch Bankkarten werden mal gefälscht, warum also nicht auch mal ein Equidenpass, wenn damit der Käufer glaubt, ein jüngeres Pferd zu erstehen als das alte, das man endlich los haben wollte?

Daher sollte man seit jeher die Zahnaltersbestimmung im groben ein bisschen kennen. Natürlich erreicht man nicht die Genauigkeit, mit der der Pferdezahnarzt das abschätzen kann, aber plus minus zehn Jahre passieren einem da schonmal nicht.

Wenn der Tierarzt nicht anhand der Zahnaltersbestimmung geschätzt hat, könnte es natürlich auch am Allgemeinzustand liegen. Als ich mein Pferd zwölfjährig gekauft habe, hat ihn aufgrund seines Aussehens, seiner Bewegungen etc. nicht nur jeder Stallkollege, sondern auch mein Verkäufer auf "ca. 17 Jahre" oder "knapp unter 20" geschätzt. Der Verkäufer hat mir aufgrund der Schätzung einen Preis gemacht und dann etwas gestutzt, als er im Equidenpass gelesen hat, dass der Wallach erst 12 war. Umgekehrt haben ihn dann die Leute, als er 17 war auf "knapp über 10", mehrere sogar auf "um die 12" geschätzt ... einfach, weil er körperlich so viel fitter wirkt, noch heute mit 20, als bei Kauf mit 12.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann mir schon vorstellen, dass das bei Pferden ohne gültigen Abstammungsnachweis vorkommt.

Und Tinker, gerade die Importierten, haben den ja nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

es stimmt nicht immer alles was im Pass steht. Manchmal ist das einfach eine Fehleinschätzung (bei meiner Stute ist "Torda"=Schimmel eingetragen, sie ist aber eine Braune geblieben), bei anderen gibt es mal verdreher im Namen.

Das ein Geburtsdatum aber so stark abweicht, deutet eher auf Absicht hin und das kommt auch vor. Entweder gehört der PAss nicht zum Pferd (ist er gechipt) oder da wurde was dran rumgeändert. Evtl. liegt ja auch einfach eine Fehleinschätzung vom TA vor

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nicht immer alles richtig was im Pass steht..  

Zum Beispiel finde ich das auch sehr auffällig..  Das er am 1.1 geboren sein soll...  Wäre dovh ein sehr großer Zufall.. 

Frag einfach den Ta ob er an Hand der Zähne ein ungefähres alter bestimmen kann 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Verkäufer ein betrüger war ist das möglich. Die können die Pässe fälschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Tierarzt kann das an denn Zähnen sehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?