Stehen die sterne immer gleich?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nein. Es gibt im Sommer und Winter völlig unterschiedliche Sternbilder. Was ungefähr gleich bleibt, ist der kleine Bär oder kleine Wagen mit dem Polarstern, da dieser zu den zirkumpolaren Sternen gehört.

Alles andere kreist mit dem Jahreslauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin zur zeit Arbeitsunfähig und habe auf Balkon drei sterne mir gemerckt die zwei sind vom abstand immer gleich geblieben einer von dennen aber verschiebt sich jeden tag am anfang musste ich genau hin schauen jetzt aber bewegt er sich von der Position viel schneller weg. Kann es sein das es einfach nur ein satalit ist?? oder gibt es sterne die würglich sich so schnell vom stern weg bewegen und sommer herbst spielt keine rolle denn es hat sich inerhalb von 2 wochen so schnell bewegt???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von uteausmuenchen
26.08.2016, 02:09

Hallo zzenlee,

gut möglich, dass Dein "dritter Stern" ein Planet ist.

Ausführlich:

Die Sterne bewegen sich alle, weil sie alle um das Zentrum der Milchstraße rotieren. Diese Bewegung ist aber so minimal, dass man sie mit bloßem Auge im Laufe der wenigen Jahrzehnte eines Menschenlebens nicht wahrnehmen kann.

Die Sternbilder und die Positionen der Sterne zueinander verändern sich im Laufe eines Menschenlebens also praktisch nicht - die Sterne werden deshalb auch "Fixsterne" genannt: Weil eben ihre Position fest erscheint.

Trotzdem gehen Sterne natürlich im Laufe der Nacht im Osten auf und im Westen unter - weil die Erde sich um ihre Achse dreht.
Weil die Erde im Laufe eines Jahres auch um die Sonne wandert, verdeckt die Sonne im Winter andere Sternbilder als im Sommer. Wir sehen deshalb zu unterschiedlichen Jahreszeiten unterschiedliche Sternbilder.

Für Deine Beobachtung ist deshalb wichtig, jede Nacht zur selben Zeit nach "Deinen" Sternen schauen. Nur so bist Du sicher, wirklich jede Nacht dieselben 3 Sterne zu sehen.

Jetzt schaust Du Dir bitte den einmal ganz genau an, der sich da bewegt: Ist Dein Eindruck vielleicht, dass der ein wenig aussieht wie ein kleines Scheibchen? Vielleicht etwas weniger "funkelt", weniger "punktförmig aussieht als die anderen beiden? Das wäre ein deutlicher Hinweis darauf, dass Du einen Planet beobachtest.

Momentan stehen mehrere Planeten gut beobachtbar am Nachthimmel.

Wenn ich jetzt raten sollte, würde ich vermuten, dass Du am frühen Abend in etwa Richtung Süden schaust, wenn Du Deine drei Sterne siehst. Ist das richtig?

Ich kopiere einmal einen kleinen Ausschnitt einer Sternkarte. Schaut die Anordnung Deiner 3 Sterne vielleicht so aus wie die drei fetten Punkte unten rechts in dieser Sternkarte?

http://www.heavens-above.com/constellation.aspx?con=Oph&lat=48.1351&lng=11.582&loc=M%c3%bcnchen&alt=515&tz=CET

Dann wären die drei Sterne recht auffällige Objekte Richtung Süden am frühen Abend. Sie stünden eher etwas übereinander als nebeneinander - und der Mittlere wäre der, der sich relativ zu den beiden anderen am schnellsten bewegt. Er wäre dann auch etwas rötlicher.

Falls ich richtig rate, beobachtest Du sogar 2 Planeten - auch der oberste Deiner 3 Sterne wäre dann ein Planet, nämlich Saturn, der sich aufgrund der größeren Entfernung aber langsamer bewegt als Mars. Nur der unterste der drei ist ein echter Stern - Antares im Skorpion.

Satelliten sehen anders aus. Auch die kann man mit bloßem Auge sehen, wenn sie von der Sonne angestrahlt werden. Sie bewegen sich aber sehr schnell über den Himmel - das dauert nur Minuten.

Grüße

0

Naja,  Ansichtssache. 

1. Der sichtbare Sternenhimmel verändert sich durch die Bewegung der Erde um die Sonne schon, so gesehen bewegt sich aber nur die Erde, und nicht die Sterne.

2. Galaxien und Sternhaufen bewegen sich auch, aber das ist eigentlich nichts für Lebenszeiten :D

Ich hoffe, ich konnte helfen, LG Yoshi32

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiss nicht wie du das genau meinst, aber ja doch, auch das Sternbild verändert sich.  Viele von den Sternen die du siehst (vorrausgesretzt du lebst in ner Gegend in der man halt viele sehen kannst), sind vll. nichtmal mehr existent, irgendwann wirst du die also auch nichtmehr sehen. Dazu verändern die Sterne noch ihre Positionen.

Aber die wehnigsten haben ne Vorstellung davon, wie die Abstände im Weltraum sind. Da rasen in relation zueinander Sterne mit paar 100.000Km pro Sekunde aufeinander zu, aber man sieht einfach keine veränderung, weil die halt paar millonen Jahre oder sogar noch länger brauchen würden um sich zu erreichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Erde dreht sich um die Sonne um um sich selbst.Also nein man sieht nicht immer das gleiche.Alle Sterne bewegen sich zusätzlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Sterne ändern über Millionen von Jahren ihre Position also erst in 100.000.000 j.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe die Frage nicht. Warum sie sich am Himmel bewegen? Ob ihre Position im All fest ist? Ob es immer die selben sind? Oder wie?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?