Wenn Sterne verglühen, fehlen sie dann nicht in Sternen-Bildern?!

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

erstens kann man implodieren mit "verglühen" gleichsetzen, da sie verglühen indem sie implodieren. Es ist durchaus so, dass sich in den letzten paar tausend Jahren die Sternbilder (minimal) verändert haben, dadurch, dass Sterne gestorben sind. Außerdem: wenn sie verschwinden, müssen sie ja später weg sein :)

Solche Antwort bekommt einen Stern? Was ist daran richtig? Noch nie was von Weißen Zwergen oder anderen wie Neutronensternen gehört? Es gibt kein Ende in dem Sinne und wenn, kommt es durch die Eigendrehung und dem Winkel in Unserer Galaxie an, daß Wir etwas anders sehen in den Sternenbildern.

0

naja selbst wenn heute ein stern verglüht, wirst du es bestimmt nichtmehr miterleben wie er vom firmament verschwindet, denn sie sind soweit entfernt, dass das licht von ihnen noch ziemlich lange braucht bis es bei uns ankommt. z.B. die Andromeda-Galaxi ist ca. 2,5 mio lichtjahre entfernt, bedeuted: das licht braucht von seinem entstehungsort bis zu uns 2,5 mio jahre. wir sehen die andromeda-galaxi im moment so, wie sie vor 2,5 mio. jahren ausgesehen hat, also wenn sie heute verschwindet, bemerkt man das erst in 2,5 mio. jahren :D

naja ... sooo oft kommt da jetzt nicht vor ... zumindest in den bekannten sternbildern( sterne gibt es ja schlißlich viele Milliarden) es kann aber auch sein, dass die sterne schon lange nicht mehr existieren , du sie aber immernoch sehen kannst , da das licht sehr lange brauch bis es auf der erde ankommt

Wenn Sterne vergehen, dann dauert es Jahre lang, bis es bei uns bemerkbar ist. Der Stern Beteigeuze ist rund 500 Lj von uns entfernt. Er ist ein roter Riese und wird "demnächst" vergehen. Doch das werden wir dann erst in 500 Jahren mitbekommen.

vor 327 Jahren ist er geplatzt, also dauert es keine 500 Jahre mehr!

0
@Marki1994

Ich schrieb, sobald er vergeht, dann dauert es 500 Jahre. Also ist es egal, wann er vergangen ist, jedenfall noch nicht vor 500 Jahren.

0
@Marki1994

wenn man es nun ganz genau nimmt ist er 514 Lichtjahre von uns entfernt. 514-327 Jahre= 187 In 187 Jahren wird man das Ende von Beteigeuze sehen.

0
@kleinerPinguin

Wer sagt eigentlich, dass er vor 327 Jahren vergangen ist? jetzt sagt nicht, man hat's gesehen...

0
@Marki1994

gesehen vielleicht, allerdings keine Erdenbewohner und das mit den 327 Jahren wäre doch möglich oder?

0
@kleinerPinguin

Ja klar.^^ Nur hab mich halt gefragt, wie ihr drauf kamt... Es kann ja auch sein, dass er vor 513 Jahren vergangen ist. Wer weiß wer weiß. ;)

0
@Marki1994

das wäre toll, dann würden wir ja nächstes Jahr dieses Ereignis beobachten können. Aber was ist wenn sich die Wissenschaftler verrechnet haben und Beteigeuze ist 583 Lichtjahre von uns entfernt.........

0
@kleinerPinguin

Naja, da rechnet man eigentlich nichts. Man misst einfach die Strahlung, die das Objekt absendet. Also da ist nichts mit Formeln oder so.

0

das sollte so sein. Kann aber auch ein paar tausend jahre dauern bis auch das Licht "verschwunden" ist - sprich dass man sie nicht mehr sieht.

Was möchtest Du wissen?