Steckdosenleiste mit anderer verlängern?

5 Antworten

Es gibt generell zwei Punkte, die gegen das Verlängern von Steckdosenleisten sprechen:

  1. Durch das Zusammenstecken steigt der Kontaktwiderstand und zwar nicht nur an Phase und Nullleiter, was keinen wirklichen Einfluss hat, sondern eben auch am Schutzleiter. Wenn du viele Steckdosenleisten hintereinander schaltest, kann der Widerstand im Schutzleiter so groß sein, dass bei einer Fehlfunktion - primär von Geräten mit einem leitenden Gehäuse - kein Schutz mehr gegeben ist
  2. Soo viele neue Steckdosen, um Geräte einzustecken: der Haken ist, dass eine "normale" Steckdose hier in DE 3500W liefert. Stell dir vor, du betreibst viele Geräte, die eine hohe elektr. Leistung benötigen (Staubsauger, Rührgeräte/Mixer) an einer Steckdosenleiste, also an einer einzigen Steckdose. Die Möglichkeit, dass die Gesamtleistung die der Steckdose überschreitet und die Sicherung fliegt, ist gegeben.

iPad und Lampe hingegen sind da keine Gefahr, da beide nicht einmal leitfähige Gehäuse besitzen, von der geringen elektr. Leistung mal ganz abgesehen.

also bei verbrauchern mit so geringer last ist das erst mal kein problem. es geht allerdings nicht nur um die gesamtbelastung, da ist noch ein weiters problem, und zwar die Sicherung, auch Leitungsschutzschalter genannt.

die aufgabe des leitungsschutzschalters ist es, bei überlastung oder kurzschluss duch unterbrechen der stromverorgung folgeschäden zu verhindern. wenn nun der sogenannte schleifenwiderstand, also der widerstand der verkaebelung zu groß ist, dann löst ein leitungsschutzschalter nicht, oder jedenfalls nicht rechtzeitig aus um das eben zu verhindern...

man geht ungefähr davon aus, dass jede schukosteckverbindung wie 30 m Kabel (1,5 mm²) wirkt.

bei zwei in einander gesteckten mehrfachsteckleisten jedenfalls sollte das, selbst wenn der sicherungskasten etwas weiter weg steht z.B. im Keller, ist aber noch kein problem sein...

lg, Anna

Und warum nimmst Du kein Verlängerungskabel an das Du einen Verteiler anschließt? Das würde das Risiko einer unbeabsichtigten Überlastung reduzieren.

Es kann dich niemand daran hindern.

Es ist nicht empfehlenswert und die einschlägigen Normen (VDE) geben vor das es unzulässig ist.

Auf den Steckdosenleisten die heute gekauft werden, steht es auch drauf.

Woher ich das weiß:Hobby – Meine Beiträge sind keinesfalls rechtsverbindlich!

Bei Geräten die so wenig Strom ziehen wie ein iPad oder eine Normale Lampe sollte dies unbedenklich sein, falls das deine Frage sein soll.

Was möchtest Du wissen?