Stasi-Akten für Wessis

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Theoretisch ist es schon möglich, dass eine Akte angelegt wurde. Auskünfte erteilt die "Birthler-Behörde", Name fällt mir nicht gerade ein.

Mit Tesafilm hat die Stasi die Briefe nicht zugeklebt. Das war dein Ost-Brieffreund. Das war im Osten so üblich, damit die Stasi sich nicht traute, den Brief aufzureißen. Aber das war der Stasi egal, denn nun waren sie natürlich erst recht neugierig. Das MfS hatte 100 Methoden, einen Brief zu öffnen und ohne Spuren wieder zu schließen

Nach der Stasi-Kontrolle hat dann im Westen die West-Post mit West-beamten und mit Bundeswehr-Spezialeinheiten in besonderen Räumen die Briefe nochmal geöffnet und kontrolliert. 300 Millionen DDR-Brife hat die Westpost im Auftrag der westalliierten Geheimdienste geöffnet und dann vernichtet. Das wurde dann damals der DDR-Post und der Stasi in die Schuhe geschoben und in den Westmedien dem unbedarften Westdeutschen vorgegaukelt. Das kam aber alles erst 2014 raus. (Historiker Foschepoth, youtupe-Videos).

Tesafilm bzw. Leukoplastfilm in der DDR wurden nur von DDR-Bürger verwwandt - nie vom MfS. Das sollte das reinschschauen erschweren. Trotzdem hat das MfS reingeschaut, weil es geeignete Methoden erfand. Jeder Brief wurde beguckt - "Dem Gegner keine Chance"". Danach kam der Brief in die BRD und da schauten die alliierten Geheimdienste rein.

Fallen gelassene Anzeige in Akte?

Hallo Leude ich hab ne frage ich hatte 2-3 Anzeigen in meinem Leben. Waren eher kleine Delikte wie als 14-jähriger mal Kaugummis und sowas halt. Alle Anzeigen aber wurden fallen gelassen und ich wurde für sie nicht belangt. Nun ist meine Frage wurde für mich eine Strafakte angelegt oder werden die Anzeigen (obwohl fallen gelassen) irgendwo in anderen Akten archiviert ?

...zur Frage

Stasi Schild und Schwert der SED?

Was meinen in dem Fall die einzelnen Begriffe Schild und Schwert bezogen auf die Stasi?

...zur Frage

Wurde der Brief von der Post geöffnet, was meint ihr?

Hallo,

seit einiger Zeit bekommen wir sehr unregelmäßig Post, teilweise kommt gar nichts und das obwohl wir auf bestimmte Briefe warten.

Heute war dann ein "Einschreiben/Einwurf" im Briefkasten. 

Der Brief war fein säuberlich geöffnet und verklebt mit einem Klebestreifen auf dem steht: "Nachverpackt/Repacked Deutsche Post DHL"  ... Hat also die Post meinen Brief einfach geöffnet? 

Wenn ja, warum?

Wäre schön wenn sich noch jemand findet, dem das mal passiert ist und der vielleicht schon näheres weiß...

Danke schon mal im Voraus!

...zur Frage

Kann man alte BND Akten über sich einfordern?

Hallo die Stasi Akten kann man ja einfordern. Müsste es nicht auch möglich sein, wenn man einen reinen Cut macht auch die BND Akten (und Akten in anderen Behörden z.B. Finanzämter) von vor 1990 einzusehen? Damit alle Deutschen gleich behandelt werden. Das ist ja kein Zustand im Moment!!!!

P.S.: Ich bin ja nicht ausm Osten!

...zur Frage

Bedeutung "weitere Bearbeitung durch MfS"?

Hallo!

Für mein Kolloquium beschäftige ich mit diversen Stasi Akten zu den Krawallen und Ausschreitungen am 7 Okt. 1969 am Springer Hochhaus in Berlin. Es wurden einige Leute dort verhaftet und festgenommen, bei vielen Akten steht allerdings "weitere Bearbeitung durch MfS" allerdings finde ich nirgends eine Erklärung dazu. Was bedeutete das? Welche weiteren Maßnahmen wurden getroffen? Ich habe nur einen Artikel gefunden, der darüber im Zusammenhang berichtete und selbst dort stand "Was auch immer das hieß"

...zur Frage

Kann man Notebook Elektroteile im destilierten Wasser waschen?

Nehmen wir einmal an, über einem Notebook ist O-Saft gekippt.

Nun wurde das Notebook geöffnet und es ist vieles verklebt.

Kann man denn die Teile welche ausgebaut wurden im destilliertem Wasser waschen?

Z.b. die SD-Card usw.?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?