Ständig Angst schlechten Eindruck zu hinterlassen?

5 Antworten

Komisch, den Gedanken hatte ich nie.
Damit hätte ich mir wohl auch meine Schulzeit ziemlich vermiest ;-)

Denk einfach daran, dass Lehrer auch mal in der Schule waren - wer heute Mathe unterrichtet, hatte auch nicht in allen Fächern gute Noten, hätte also dasselbe denken können.

Man ist nicht generell "blöd", wenn man in manchen Fächern nicht gut ist. Die meisten Schüler haben Schwächen und Stärken. Wenn Lehrer merken, dass man sich trotzdem Mühe gibt, dann kann das zwar nicht unbedingt die Note verbessern, aber der Kontakt untereinander ist in Ordnung, und das ist auch wichtig.

Vielleicht solltest/könntest du ein wenig an deinem Selbstbewusstsein arbeiten?

Ja, das du im voraus erstmal nur dich siehst, aber es gibt noch andere Menschen bzw Mitschüler, über die reden die Lehrer auch. Mache dein Ding und denke weniger nach was andere von dir halten. Dein Leben und deine Regeln. Hauptsache du bist zu Frieden mit dir selber.

Hallo!

Das Problem hatte ich tlw. auch schon, aber irgendwann war's mir einfach egal -------> es liegt am Selbstvertrauen, das noch zu gering ist, wenn solche Gefühle aufkeimen!

Denke dir einfach, dass du das alles schon kannst/weißt, fachlich sowieso gut bist & dich nicht verstecken musst mit deinem Wissen ---------> fühle dich einfach gut! Kompetente Menschen bzw. Menschen die sich für kompetent halten denken, handeln & fühlen ganz anders bzw. wirken viel sicherer als solche die immer zweifeln!

Selbst in Fächern wo ich richtig gut bin ist das manchmal... Sobald der Lehrer mich irgendwas unerwartet fragt und ich dann etwas länger überlegen muss oder etwas verwirrt bin ist das Gefühl da

1
@Lollypop1223

Das kenne ich!

Versuche einfach dir im Klaren darüber zu sein, dass du dich richtig gut bist & das Know-How hast um zu glänzen.. und mache dir keine Sorgen, die anderen werden dich bestimmt eher nicht auslachen.. die sind entweder mit sich beschäftigt oder neidisch weil sie's selber nicht wissen ;)

0
@Lollypop1223

Für mich hört sich das an, als würdest du grundsätzlich über dem Schnitt der Klasse liegen. Also ist es nicht notwendig dir Sorgen zu machen oder gar Vorwürfe. Du bist SchülerIn und musst nicht Alles wissen und jeder normale Lehrer wird verstehen dass nicht immer Alles wie aus der "Pistole geschossen" kommen kann.

Versuche mal dich jeden Tag hinzusetzen und in 5 Minuten all dass aufzuschreiben was du GUT gemacht hast, was ich damit sagen will setze dich mit deinen Erfolgen auseinander und nimm dir auch die Zeit diese Erfolge zu würdigen, auch wenn sie noch so Klein erscheinen. Was für dich Selbstverständlich ist, kann für jemand Anderen ein Riesenerfolg sein.

Sei dir Deiner STÄRKE bewusst.

Und bez. Fehler, die haben einen Riesenvorteil, man kann aus ihnen Lernen, auch wenn sie im Moment schlimm erscheinen, aber sie zeigen auf woran man noch arbeiten kann/muss.

Lass Dein Gefühl zu, aber sei dir bewusst, dass es in solchen Fällen nicht notwendig ist und werde locker. Wenn du in Gedanken verkrampfst ist das ähnlich einem Muskel der verkrampft, man ist für kurze Zeit nicht Leistungsfähig.

1

Was möchtest Du wissen?