Spüren Kaninchen dass der Partner tot ist?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hey TozzPembee,

deine Beobachtung ist richtig. Kaninchen leiden unter den Verlust eines Partnertieres. Sie sind unglaublich soziale Tiere und brauchen zum Seelenheil mindestes ein Partnertier, besser wären mehrere.

Du solltest dein übriges Kaninchen vielleicht auch mal vom Tierarzt untersuchen lassen. Setze erst wieder ein Partnertier dazu, wenn du weißt deinem übrigen Kaninchen fehlt nichts. Lass ihn nicht zu lang alleine, denn sonst geht es ihm auf Dauer schlechter.

Lasse dich doch mal in einem Tierheim beraten, die können dir gut auskunft geben. Diese Tiere sind volllständig geimpft und voruntersucht. Außerdem würdest du so einem Kaninchen ein schönes Zuhause schenken.

Dir und deinem kleinen Hoppler alles gute und viel Kraft


Huhu,

das Ding ist, dass Kaninchen keine Einzelgänger sind, sondern mindestens einen Partner brauchen, sonst können sie Verhaltensstörungen bilden, krank werden oder sogar an Vereinsamung sterben.

Dabei interessiert es die Kaninchen nicht groß, wie gut sie miteinander auskommen,... das wichtige ist, dass das Kaninchen rund um die Uhr einen Partner zum Kuscheln, Schnuppern und Kommunizieren hat und das kannst du als Mensch nicht ersetzen.

Insofern: Ja, dein Kaninchen merkt, dass das andere tot ist, da es gerade ganz alleine ist und leidet vor allem darunter! 

Also: So schnell wie möglich ein 2. Kaninchen anschaffen, wenn du jetzt schon merkst dass dein altes unter der Einsamkeit bzw. der neuen Situation leidet.

Ich hoffe das hilft dir ein bisschen weiter (und dem Kaninchen),

LG 

Was möchtest Du wissen?