Springsitz Springsitz Verbessern?

3 Antworten

Ich kann Urlewas zustimmen, ich habe nach 3 Jahren durch den Ausfall meiner Stute Pause gehabt und am Ende wie ein Sack Mehl auf dem Pferd gesessen. Ich habe als allererstes einen Osteopathen aufgesucht, der alle Schiefstände bei mir beseitigt hat und danach mit Yoga und Power Pilates angefangen. 

Innerhalb ein paar Wochen konnte ich dann beinahe genauso gut sitzen wie vor meiner Pause. Bei mir war es zum Beispiel ein Schiefstand der Hüfte, der dazu geführt hat, dass ich absolut nicht in der Lage war, das Bein locker am Sattel liegen zu lassen. 

Vielleicht hilft dir das ja etwas. :) 

Die zuvor jahrelang beherschte Technik hast du sicher in 2 Jahren nicht vergessen. 

Was du allerdings verloren hast, ist die nötige körperliche Fitness. Angefangen von der Gleichgewichtsreaktion über Dehnung bis zu Muskelkraft mußt du alles trainieren. Durch gymnastische Übungen am Boden ebenso wie durch erst mal langsames Steigern bei den Sprüngen.

Das hört sich an, als würden dir evtl. etwas Kraft u. Balance, Geschmeidigkeit fehlen. Das kannst du dir durch entsprechendes Training wieder aneignen.

Gib dir bissl Zeit. 2 J. ist halt auch nicht gestern, von daher muss sich dein Körper (u. auch der Kopf...) erstmal wieder rein finden. Auch, wenn du an sich lange reitest. 

Eine Rate bei einem Kredit aussetzen ohne Problem möglich?

Hallo. Ich habe einen Kredit bei der Santander Bank am laufen. Kann mir jemand sagen, ob es möglich ist den im Dezember für einen Monat auszusetzen? (Es gab vorher nie Probleme, das Geld wird seit 2 Jahren immer pünktlich abgezogen!)

...zur Frage

Schule aussetzen und danach wechseln?

Hi,

zur Info: Ich befinde mich gerade in der Oberstufe und komme bald ins 2. Halbjahr der 12. Klasse (Abitur nach 12 Jahren).

Das Problem ist: Meine Noten im ersten Halbjahr haben mir nicht gefallen, weswegen ich gerne wiederholen würde. Jedoch auf einer anderen Schule. Das Problem ist, dass bei vielen dieses Halbjahr schon begonnen hat, weshalb mich viele Schulen wahrscheinlich nicht mehr nehmen werden. Ich möchte jedoch unbedingt die Schule wechseln.

Deswegen frage ich euch, ob es möglich ist, mich von der Schule abzumelden und dann im Sommer 2018 wieder in die 12. Klasse einzusteigen? Wird es dabei Probleme geben, wenn ich jetzt sozusagen bis zum Sommer keine Schule mehr habe?

...zur Frage

Kann man Sport in der Schule abwählen?

Ich bin männlich, 1,71 m groß und wiege knapp 98 Kilo. Ich habe seit der 5. Klasse Übergewicht, habe allerdings im letzten Jahr 12 KG zugenommen. Im nächsten Schuljahr können wir die Fächer für die Oberstufe wählen. Meine Frage ist, ob man Sport wie andere Fächer auch abwählen kann. Außerhalb der Schule mache ich keinen Sport. Schulsport war für mich dadurch nie einfach, aber durch mein jetziges Gewicht habe ich große Probleme die meisten Übungen durchzuführen. Nur Ballsport ist einigermaßen erträglich. Leichtathletik und Turnen sind besonders schwierig für mich. Ich bin immer der langsamste bei Läufen und Sprints und ich komme sehr schnell außer Atem, weil ich kaum Kondition habe und beim Hochsprung komme ich nie über die Stange. Beim Turnen ist es ähnlich. Ich kann weder mein Gewicht am Barren halten noch die Beine schwingen lassen (was eigentlich die Mindestanforderung ist). Über den Bock schaffe ich es eigentlich auch nicht zu springen. Am schlimmsten aber sind Kraftübungen. Ich schaffe keine Liegestütze oder ähnliches, weil ich meinen Körper nicht wieder hochdrücken kann mit meinen Armen. In meiner Klasse sind noch 2 Jungs so dick wie ich, sie haben auch die gleichen Probleme. Wir schauen oft den anderen nur zu und falls wir Übungen durchführen müssen versuchen wir es immer zu tun wenn der Lehrer nicht hinschaut. Die Ergebnisse sind uns dabei eigentlich egal, auch wenn wir oft 5en bekommen, weil uns bewusst ist, dass wir zu dick sind.

Kann man Schulsport abwählen oder muss ich mich weiter durch die Stunde quälen? Und habt ihr eigene Erfahrungen mit Übergewicht und Schulsport?

LG pit372

...zur Frage

Eltern zum Springreiten überzeugen?

Hallo allerseits!

Ich liebe das Springreiten über alles und bin wirklich sehr begeistert davon! Ich bin 12 Jahre alt und habe die Reiterfahrung von etwa 2 Jahren. Wobei ich erst Ein halbes - 1 Jahr auf dem Hof reite, wo ich momentan bin, bin ich vom Können her genauso gut wie ein Gruppenmitglied, das 2 Jahre reitet. Also würde ich mal behaupten, dass ich im Reiten keine Null bin :P Wie schon gesagt, reite ich seit 1,5/1 Jahr auf Isländern, mit denen ich auch schon 'Springen' kann (Ja, Isis sind nicht die besten Springer) Ich bin sicher in allen drei Gangarten und beherrsche den Entlastungs- und Springsitz (leichter Sitz) Bei uns in der Nähe gibt es einen super tollen Hof, auf dem auch oft Turniere stattfinden und der Dressur- und Springunterricht anbietet. Natürlich würde ich totaaaaal gerne dort reiten! Denn mein größter Traum ist es, Springreiterin zu werden und Turniere zu reiten! Als ich meine Eltern darauf angesprochen habe, dass ich das gerne machen würde, meinten sie, ich soll erstmal meine Erfahrungen dort sammeln, wo ich jetzt bin, und ich solle sie damit nicht nerven. Außerdem meinten sie, es wäre nicht bezahlbar und ich solle sie in ein paar Jahren wieder fragen. Ich habe geschaut, und es würde vielleicht 2 Euro mehr im Monat kosten! Außerdem erfülle ich doch alle Vorraussetzungen für Springreiten, wieso sollte ich also noch warten?! Ich wünsche mir nichts mehr als auf Großpferden Springturniere zu reiten...

Wie kann ich meine Eltern denn überzeugen? :( Immer wenn ich auch nur ein Wort von Springreiten sage, meinen sie, sie wollen davon nichts hören...

ch flehe euch an, bitte helft mir! D: Es ist mein größter Traum, und meine Eltern machen ihn mir einfach kaputt, indem sie es mir verbieten :(

Danke schonmal im Vorraus für die Antworten..

Viele liebe Grüße

Pferdemensch <3

...zur Frage

Schaffe es nicht mehr abzunehmen!

Hallo bin männlich 18 Jahre alt und 1,75. Ich habe vor zwei Jahren durch Ernährungsumstellung (erst Atkins, dann Logi) innerhalb eines Jahres 40 Kg abgenommen auf 70.Kg (vorher knapp 110 kg). In der Zeit habe ich 3 mal die Woche Cardio und Muskelaufbau im Fitnessstudio betrieben. Dadurch war das für mich ganz leicht viel abzunehmen.

Doch durch Private Probleme , ist plötzlich meine Motivation und Disziplin verschwunden. Ich habe dann versucht mein Gewicht zu halten, doch schließlich in einem Jahr fast wieder alles zugenommen. Habe eine Schilddrüsenunterfunktion, die ich damals auch schon hatte und trotzdem abgenommen habe.

Jetzt schaffe ich es nicht mehr abzunehmen. Ich versuche immer etwas neues, und trotzdem falle ich in der Regel nach einer Woche wieder in alte Essensgewohnheiten. Auch die Disziplin ist nicht mehr aufzubringen, obwohl ich unbedingt abnehmen will. Dieses Gefühl ist so zu beschrieben, als könnte ich nicht mehr abnehmen, weil mich etwas daran hindert. Aber ich weiß nicht was. Wenigstens schaffe ich mein Gewicht momentan zu halten, aber das befriedigt mich nicht.

Ich bin jedenfalls am Ende meiner Kräfte, da ich total unzufrieden mit mir bin.

Habt ihr irgendwelche Tipps die ich befolgen kann ? Ratschläge?

Danke im Voraus!

...zur Frage

Springreiten, schnelle Tipps, Gleichgewicht, Absprung?

Hey,
Ich mache in gut 4 Wochen meine RA5 Prüfung, in der ich Eine e-Dressur und ein E-Stilspringen gehen muss.

Die Dressur klappt super gut, aber beim Springen habe ich noch ein paar kleinere Probleme und vllt hat jmd von euch hilfreiche Tipps.

Also ich habe vor 1-2 Monaten mit dem Springen angefangen und hatte erst ein anderes Pony. Mit diesem kam ich nicht so gut zu Recht, aber da unser Hof zu wenig Springpferde hat und meine eigene Stute nicht springt blieb mir mehr oder weniger nichts anderes übrig.
Ich habe auf ihr gelernt die Hindernisse korrekt anzureiten, den leichten Sitz zu halten und den groben Bewegungsablauf kann ich theoretisch
auch.
Jetzt habe ich ein anderes Springpferd zur Verfügung bekommen und meine erste Springstunde, sowie meine ersten Reiterfahrungen auf ihm gehabt.
Er springt super, ist auch erfahren und ich werde mit ihm höchstwahrscheinlich am Prüfungstag reiten.
Problem ist: Er ist ein Traber, sprich er galoppiert auch und war nie auf der Rennbahn, aber er galoppiert erst nach viele Versuchen und nach einem sehr sehr schnellen Trab an. Ich werde ihn die nächsten Wochen Dressur mäßig reiten und versuchen ihn sofort zum galoppieren zu kriegen. Vllt hat noch jmd Tipps? Ansonsten gehe ich den Parcours im Trab :)
Dann weiß ich nicht wann er abspringt. Ich lasse ihn seinen Absprungpunkt wenn möglich lieber selbst finden, da er einfach erfahren ist und das auch kann und ich halt nicht.
Aber der Absprung kommt dadurch halt überraschend und ich kann weder gut über dem Hindernis "aussehen" noch mich danach anfangen und Fälle nach vorne. Tipps?

Ich habe halt ein wenig Zeitdruck und kann nicht jeden Tag trainieren.
Ich muss einfach nur ohne große Wackler mit einer 5,0 durch den Parcours kommen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?