Spliss nur in den unteren Haarschichten am Hinterkopf... Wieso?

6 Antworten

Trägst du oft Mützen?:) Das könnte eventuell an trockener Kopfhaut liegen. Trockene Kopfhaut sorgt für Haarbruch, Spliss und Schuppen. Ich selbst habe auch seit kurzer Zeit trockene Kopfhaut wegen der Heizungsluft und den Mützen und habe deswegen Schuppen gehabt. Bei Schuppen aufgrund von trockener Kopfhaut hilft auch kein Schuppenshampoo, die machen es teilweise sogar noch schlimmer. Ich würde dir auch das hier empfehlen, habe es zwar erst 1 mal benutzt, aber das Ergebnis ist echt überzeugend! :) Das Haar sieht gesünder aus und glänzt mehr wie vorher, außerdem ist meine Kopfhaut fast komplett schuppenfrei, das hätte ich nach nur einer Anwendung echt nicht erwartet. Also, probier's mal damit wenn du willst! :) http://www.amazon.de/gp/product/B003ZTSIP2?psc=1&redirect=true&ref_=oh_aui_detailpage_o03_s00

Ich trage schon öfters Mützen aber ich habe sehr fettig kopfhaut. Die Haare in der Nähe meiner Kopfhaut sind auch gesund erst ab Nackenhöhe beginnt der spliss

0
@konata97

Dann könnte es an Schals liegen, die berühren ja nur den Hinterkopf.. :)

0

Vielleicht sind alle deine Haare kaputt und du merkst es nicht weil du sie glättest. Und die hinteren Haaren nicht und so sieht man mehr, dass sie kaputt sind. Das beste gegen spliss oder das sixh die Haare knicken wenn du weißtbl was ich meine ist arganöl. Wir haben produkte zuhause und es ist wie ein wunndermittel. Meine Schwester hat sehr trockenes und splissiges Haar. Sie musste 2 mal zu Friesuer in 3 Monaten weil sie so kaputt waren. Nach dem sie diese Kur benutzz hat , ist die Haarstruktur geglättet ubd spliss? Nichts zu sehen;) guck einfach nach produlkten mit arganöl.

Ich glätte meine Haare nicht oft und wenn nur die zwei vordersten strähnen an meinem Gesicht weil die sondt so komisch liegen aber meine anderen Haare sind ja auch heile. Es ist nur ein kleiner Teil meiner Haare der so kaputt ist. Danke ich werde es mal ausprobieren

1
@konata97

Nehm hin das deine Haare so sind, kann eh niemand sagen warum, außerdem lehnst du ja sofort die Möglichkeiten ab. Probier Arganöl aus und dann sehn wir weiter...

0

möglicherweise kann es auch davon kommen wenn man den ganzen tag über einen schal trägt, ist ja im winter nicht unüblich. haare brechen ja auch gerne mal ab wenn sie durch zuviel reibung an stoff und kleidung strapaziert werden und ich selbst habe schon bemerkt wie vor allem meine hinteren unteren haare dadurch schon trockener und kaputter aussehen.

Eventuell verknoten sich dort deine Haare mehr und dadurch, dass du sie kämmst , werden sie mehr beansprucht... Sonst wüsste ich auch nichts

Evtl. vom Liegen im Bett? Oder div. Haargummi`s, die können total schädigen.

Zöpfe mache ich mir nur sehr selten daran kann es nicht liegen. Ich liege da ich sehr oft krank bin öfters im bett als normale menschen das stimmt schon aber was kann ich dann mit meinen Haaren machen um spliss zu vermeiden?

0
@konata97

Unbedingt mit Dutt oder Assipalme (so ganz hoch angesetzter Pferdeschwanz oben auf dem Kopf) evtl. auch noch einen Zopf machen. Die ganz Langhaarigen schlafen auch auf einem Seidenkissen oder (sieht natürlich sch.... aus) mit einer Haube. Gerade im Bett und wenn man gerne wühlt, entstehen große Schäden. Glätten würde ich die Haare auf keinen Fall, weil dann die Schäden schon am Haaransatz entstehen.

0

Was möchtest Du wissen?