Soziale Arbeit Studieren nach Altenpflege Ausbildung

3 Antworten

Unterschiedliche Antworten gibt es deswegen, weil sowas leider von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich geregelt ist.

In BaWü benötigst du zunächst 3 Jahre Berufserfahrung, dann kannst du ne Eignungsprüfung machen, die dich (sofern bestanden) zu einem fachgebundenen Studium berechtigt. Siehe auch: http://mwk.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/pdf/studium/Hochschulzugang/FAQ_Hochschulzugang_f%C3%BCr_beruflich_Qualifizierte.pdf

Du könntest aber auch den schulischen Teil der Fachhochschulreife nachmachen, z.B. an einer Abendschule, und dann sämtliche Studiengänge an Fachhochschulen studieren.

danke dass klingt doch schonmal nach etwas, abendschule stell ich mir persönlich recht schwer vor parallel zu meinem beruf in der altenpflege ( ambulanter dienst... als mal gegen 22uhr feierabend, eine woche früh eine spät) auf den ich eben finanziell nicht gerade verzichten kann.

0
@marschenerie

Meine Mutter ist auch Altenpflegerin, ich kenne das Problem. Aber vielleicht fragst du einfach mal nach, das kostet ja nichts. Soweit ich weiß gibt es an der Abendschule durchaus die Möglichkeit, seine Kurse flexibel zu legen. Ansonsten käme vllt noch eine Fernschule in Betracht.

0

Ich schenk dir mal ein paar Satzzeichen, das macht das Lesen erfreulicher: ,,,,,.......

Hier noch ein Link, wo du nachschauen kannst, was wo genau angeboten wird:

www.hochschulkompass.de

Und es heißt Voraus.

fh esslingen sozialpädagogik, in tübingen kannst du pflege studieren. bedingung ist aber mindestens realschulabschluss. in esslingen musst du fachhochschulreife haben

Was möchtest Du wissen?