Sorge um Abitur wegen Mathe?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

:D das ist normal. Spätestens in der Kursstufe hagelt es bei allen regelmäßig unter Note 3 bzw. 8 Notenpunkten. 
Du solltest regelmäßig Beispielaufgaben rechnen und eventuell 2 mal die Woche Nachhilfe nehmen. 

PS: Im Matheabi musst du ja nur einen Punkt schaffen (entspricht 5-), dann hast du schon bestanden. Schreib du 0 Punkte (Note), musst du in eine mündliche Nachprüfung, in der du 1 oder 2 Punkte bekommen musst. Solange du in den anderen Fächern gut bist bzw. nicht unter 5 Punkte (Note 4) rutschst, kannst du mit Mathe fast eine 6 haben :D 

Waren bei uns ganz oft Durchschnitte mit 4,5 Notenpunkten (also fast alle hatten die Note 4 oder schlechter in den Klausuren. Trotzdem hat jeder sein Abi geschafft, wenn auch mit Nachprüfung. 

In die Nachprüfung musst du wie gesagt nur, wenn du 0 Punkte schreibst  oder weitere Fächer mit weniger als 5 Punkten im Abi geschrieben hast. Also alles easy... es sollte dich jetzt natürlich nicht motivieren nichts zu tun, aber wegen Mathe mach dir mal keine Sorgen... kannst das sicherlich via Internet auch bundesweit einsehen und da sind schlechte Noten im Abi kein Einzelfall. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kampfroller
19.04.2016, 15:22

Das gibt mir Hoffnung, Danke!! :D Eine 5- sollte ich mit viel Üben hinbekommen. ;) Wobei ich jetzt schon vor Klausuren dreimal zur Nachhilfe gehe und dort 2 Stunden jeweils übe und trotzdem die 5 kassiere... Deshalb die Sorge. :/

0

Könnte das 100% unterschreiben.
Mir geht es exakt gleich (auch m,17)
Bin mal auf die Antworten gespannt. Interessiert mich auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von danielschnitzel
19.04.2016, 15:19

kein Stress ;) siehe oben 

Ich war auch eine Null in Mathe, hab vorm Abi eine Woche gelernt und 7 Punkte geschrieben, wurde mit 5 Punkten eingereicht. 

1
Kommentar von TheJuli
19.04.2016, 15:23

Okay danke. Hab dein Kommentar gelesen

0

Was möchtest Du wissen?