Wie schwer ist die Q1 und Q2 auf dem Gymnasium?

4 Antworten

Mache Fast nichts und bin in der Q1 (KS1) in BW. Mein Schnitt ist aber sich nicht so toll, hab ca. 2,6-2,7 :D

Hi bin auch 10.klasse auf Gymnasium gerade, alleine 10.klasse ist nicht so leicht zu nehmen auch wenn man gute Noten hat, muss man selbst in der 10.klasse büffeln auf den Gymnasium ;) ps . niemand sollte es zuleicht nehmen, da die gerade auch in der 10.klasse versuchen welche rausbekommen, bei uns sind es 10 Leute die mind.nach der 10.klasse gehen wollen... aber ich will Abi in 3 Jahren versuchen (was man kann ;)

Die Q2 sind die Prüfungen am Ende und ja für die muss man lernen, da die über den gesamten Stoff der Oberstufe gehen.

Auch in der Q1 muss man lernen, ich kenne keinen der nicht lernen musste.

Wie viel früher fängt man denn bei den Klausuren früher an? Bei mir reicht es meistens wenn ich zwei Tage vorher anfange in den Stoff reinzuschauen. Mein Lehrer meinte bei Mathe, dass man gut auch mal zwei Wochen früher anfangen sollte. Ist das nicht extrem übertrieben? Falls ja dann muss man ja durchgehend lernen...

0
@NoNameMaster

Also in der Q1 hab ich für die LKs eine Woche vorher angefangen und immer so ca. 1 bis 2 Stunden am Tag gemacht. Bei den GKs haben meist 4 Tage gereicht.

Für die Abiturarbeiten habe ich ca. 6 Wochen vorher angefangen. Davon 2 Tage ca. 3 Stunden Deutsch, 2,5 Wochen Erdkunde und Bio ca. 3 bis 4 Stunden pro Tag und für das mündliche Abitur lerne ich auch 2 Wochen.

Übertrieben finde ich das nicht, hatte in Bio und Erdkunde bestimmt 200 Seiten wenn nicht noch mehr zu lernen.

0

Was möchtest Du wissen?