Sollte man einer Freundin sagen dass ihr MANN ihr fremdgeht?

8 Antworten

Letztendlich sind die beiden aber doch noch zusammen & wollen jetzt wieder zusammen zurück in die USA (er wurde berufsbedingt hierhin versetzt & zieht jetzt mit ihr zurück) 

Nein, sag es ihr nicht!

Er scheint bei seiner Frau bleiben zu wollen und lant eine gemeinsame Zukunft mit ihr. Sie scheint schon zu wissen, dass es da eine andere gibt und es liegt nun an ihr, ob sie ws tut und wie sie sich weiter verhält.

Wenn Du nun ws sagst, mischst du dich da ein und zwingst sie zum Handeln. Du weißt ja gar nicht wie die beiden genau leben. Vielleicht haben sie eine Vereinbarung was das anbelangt oder sie will gar nichts tun und nimmt es erstmal hin.Ich würde es lassen.

Also ich wär da unsicher, ob man das sagen sollte. Wie Du schon sagst, es ist eigentlich ihre Sache. Und so ganz unwissend ist sie ja nicht. Spätestens nachdem sie die schwarzen Haare im Bett und eine Tel.-Nr. gefunden hat, hätte sie ihn ja zur Rede stellen können. Vielleicht ist das durchaus ein Thema bei ihnen und Du weißt es nicht? Ich weiß ja nicht, wie gut Ihr befreundet seid?

Wenn sie immer wieder Probleme hatten und schon kurz vor der Scheidung standen, dann sind diese Probleme ja auch nicht von heute auf morgen weg. Die werden sie also mitnehmen und irgendwann so oder so klären müssen. Es ist ja also nicht so, dass sie eine perfekte Ehe führen und Du da jetzt was weißt, was da ein Loch reinreissen könnte. Ein Riss ist ja schon vorhanden.

Könnte jetzt also nicht raten, sags ihr oder sags ihr nicht. Vielleicht gibst Du den beiden noch eine Chance (ohne was zu sagen), auf der anderen Seite, würde ich wissen wollen, wenn mein Mann fremd geht? Ich weiß nicht, kommt auf die Beziehung an und auf das Fremdgehen selber. Nur ein Ausrutscher oder eine Affaire? Viele Fragen also, und entscheiden musst Du leider trotzdem allein.

Liebe Grüße

Rede zuerst mit dem Mann und sag ihm er soll es ihr segen, wenn ers nicht tut, dann sags du ihr. Du bist ihre Freundin..

Warum sagen viele immer das ein Mensch der den Partner betrügt es auch in anderen Partnerschaften auch tun wird? Das kann man doch gar nicht verallgemeinern?

Meine Mitbewohnerin zum Beispiel hatte ihren ersten Freund nie betrogen. Ihr zweiter Freund behandelte sie schlecht und sie hatte Verlustängste und blieb bei ihm 7 Jahre lang und ließ sich herunter machen. In den 7 Jahren hat sie ihn irgendwann mit einem anderen betrogen, der sie gut behandelt hatte und ihr das Gefühl gab was wert zu sein. Und das obwohl sie eigentlich nie betrügen oder fremdgehen unterstützt hatte und es auch nach ihrer Trennung bis heute noch nicht unterstützt.

Ein Bekannter meiner Eltern hat Kinder und eine Frau gehabt. Er ging fremd. Als die Affäre heraus kam, trennten sich die Beiden und er kam mit seiner Affäre zusammen. Die Beiden sind nun seit 16 Jahren zusammen und er vergöttert sie richtig und schaut andere Frauen nicht mal mit dem Arsch an.

Ich weiß das es Fremdgeher gibt die nicht anders können. Die den Drang haben fremdzugehen. Aber es stimmt nicht immer und ich finde Aussagen wie: "Willst du mit einem Mann/mit einer Frau zusammen sein, die fremdgeht? Er/Sie wird das selbe mit dir machen" manchmal echt lächerlich.

Ich denke wenn man unterscheiden kann warum einer/eine Fremdgeht und das es nicht einfach so ist das man nicht treu sein kann, dann ist das was anderes.

...zur Frage

Wie erkennt ein Mann wenn seine Frau ( Freundin) Fremdgeht oder ihm die Liebe nur vorspielt!?

Bitte nur Frauen antworten die Erfahrung damit haben

...zur Frage

Ab wann sagt man eigentlich nicht das ist meine Freundin sondern meine Frau?

Frage siehe oben Wenn das Paar nicht verheiratet ist Man sagt ja auch nicht im jugendlichen Alter auch nicht das ist mein Mädchen sondern meine Freundin. Wenn man verheiratet ist weiß ich das man sowieso meine Frau sagt. Aber Frau und Freundin sind ja zwei unterschiedliche Wörter. Freundin ist eher der Beziehungsstatus und eine Frau ist sie wenn sie volljährig ist.

...zur Frage

Grade erst Geheiratet, und erst jetzt rausbekommen das sie mir die ganze Zeit fremdgeht!

Hallo , also folgendes schweres problem, ich bin seit 3 Monaten mit meiner Freundin verheiratet. Und jetzt habe ich rausbekommen das sie schon die ganze Zeit fremdgeht. Kann man die Ehe annulieren lassen? Und da ist noch ein Problem wir wohnen zusammen und beziehen beide Harz 4 kann ich mir eine andere Wohnung suchen?

Naja Danke für eure antworten...........

...zur Frage

"Affäre" mit verheiratetem Mann. Wie lange?

Hallo.
Ich habe vor knapp 4 Wochen einen Mann durch puren Zufall kennen gelernt. Es war für ein paar Minuten aber es gab dieses entscheidende "Wow".
Weil es mich so geflasht hat, habe ich ihn sehr schnell ausfindig machen können und habe ihm somit eine kurze Nachricht geschrieben, dass ich die Begegnung sehr nett fand. Er ging (unerwartet) darauf ein und wir schrieben hin und her. Dabei erfuhr ich dass er schon lange verheiratet ist,Kinder hat und auch sonst (beruflich etc) alles an der gemeinsamen Familie hängt...
Gut. Ich dachte mir nicht viel dabei, somit haben wir uns öfters getroffen und ich habe auch seine Freunde und (einen Teil) seiner Familie kennen gelernt (denen er Bescheid gesagt hat) und auch meine kennt er mittlerweile. Die sind alles voll auf unserer Seite. Er sagt dass er sowas noch nie empfunden hatte. Diese "liebe auf den ersten Blick". Wir verstehen uns sehr sehr gut. Und ich glaube ihm auch dass er mich lieb hat. (Sonst würde das doch nicht alles sein,oder?)
Er meint dass er Zeit verstreichen lassen muss und einfach die Zeit genießen will, bevor er eine Entscheidung trifft, weil ja alles daran hängt. Was ich auch verstehen kann.
Gelaufen ist nichts zwischen uns, weil ich das seiner Frau gegenüber und auch mir nicht will. Ich will keine "genaue" Affäre sein.

Nun zur eigentlichen Frage:
Nachdem das ja alles sehr frisch ist,und ich das auch alles  verstehen kann...
Wann stellt man ein "Ultimatum"?
Ich weis: 1 Monat ist nichts(!) aber ich will auch kein halbes jhr dieses "spiel" spielen.

...zur Frage

Wieso kann man nur wenn man verheiratet ist adoptieren?

Hallo zusammen,

man kann ja nur ein Kind adoptieren, wenn man mit seinem PartnerIn verheiratet ist (zumindest in der Schweiz, weiss nicht wie es in Deutschland ist). Und ich meine jetzt nicht die Einzeladoption, sondern wenn man ein Paar ist. Wieso muss man dazu verheiratet sein? Es bedeutet ja nicht automatisch, dass das Paar in einer Ehe glücklicher ist und bessere Eltern für ein Kind sind. Es gibt ja auch Paare, die einfach nicht heiraten möchten. Ist dies nicht eine ziemliche Benachteiligung gegenüber nichtverheirateten Paaren? Es gibt ja sowieso das Gesetz, dass das Paar mindesten 5 Jahre zusammen sein muss oder älter als 35 Jahre ist. Liebe Grüsse Saiyna

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?