Sollte man eigentlich für diesen Rotwein Wasser dazu nehmen?

10 Antworten

Hallo,

Du kannst es natürlich handhaben wie Du möchtest. Eigentlich verdünnt man keine Weine. Etwas anderes ist es wenn man eine Weinschorle herstellt.

Ich würde niemals einen Wein verdünnen, aber ich trinke auch keine Weinschorlen. Mit Wasser verdünnen bedeutet automatisch den Geschmack drastisch zu minimieren. Wer durstig ist, kann gerne ein Glas Wasser dazu trinken.

Den Wein solltest Du so genießen wie er ist.

Wenn Du lieber wässrige Rotweine magst, dann kannst Du es mit deutschen Rotweinen versuchen. Die schmecken immer etwas verwässert.

Alles Gute Dir...

Gruß, RayAnderson 😏

Du kannst gerne ein Glas Wasser dazu trinken, um den Durst zu stillen und um Dich immer wieder neu am Geschmack des Weines zu erfreuen. Aber den Wein verdünnen? Besser nicht!

Ich würde es nicht verdünnen, da dadurch der Geschmack deutlich verändert/verschlechtert wird.

Bordeaux mit Wasser verdünnen?

Echt jetzt.....dafür kannst du einen preiswerten Wein nehmen und Schorle draus machen.

Die Franzosen würden sich schütteln bei der Vorstellung. Aber im Hochsommer eine Rotweinschorle 50:50 ist gar nicht schlecht

Aber doch nicht mit Bordeaux!

2
@vogerlsalat

Das werdet Ihr Deutsche mit Eurer Kommandomentalität nie begreifen. Natürlich tut man es, wenn man es will, wenn die schöne Frau die zu Besuch ist es auch will, denn das ist das Leben, nicht Euer betoniertes totes Regelwerk

0

Was möchtest Du wissen?