Soll ich lieber Spanisch oder Latein wählen?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 14 Abstimmungen

Spanisch 78%
Lateinisch 21%

13 Antworten

Spanisch ist eine Weltsprache, aber leider wird das kaum beachtet. Latein ist ein Denkmal europäischer Kultur und als solches zu achten; wer sich zu Geistes- und Kulturwissenschaften (Geschichte, Literatur, Archäologie, Theologie) hingezogen fühlt, sollte Grundkenntnisse dieser ehrwürdigen Sprache erwerben.

Zwischen "nützlich" und "empfehlenswert" klafft ein Spannungsfeld und das macht Dir die Entscheidung schwer. Für einen zukünftigen Kaufmann ist Spanisch natürlich nützlicher als Latein. Was Latein angeht, so könnte es für Deine Eltern sinnvoll sein, herauszufinden, in welchen Bundesländern für welche Studienfächer das Latinum verlangt wird. Da gibt es Unterschiede; in Bayern wird es für viele Fächer verlangt, für die es in anderen Bundesländern nicht verlangt wird. Wenn es Dir vorbestimmt ist, deine Ausbildung in Bayern zu durchlaufen, könnte Latein also empfehlenswerter sein als Spanisch.

Im Erwerbsleben werden Sprachkenntnisse zwar gerne verlangt, aber fast nie vergütet. Bezahlt werden eigentlich nur Übersetzer und Dolmetscher. Alle anderen wenden ihre Kenntnisse unbezahlt an. Diese traurige Tatsache mindert den Wert von "nützlich" und *empfehlenswert" spürbar. Vielleicht solltest Du einfach mutig entscheiden: Wenn Spanien und Südamerika für dich interessante Reiseländer sind oder werden könnten, dann lern die Sprache. Wenn Du bei jeder alten Inschrift wissen willst, was sie bedeutet, dann lern Latein.

Spanisch

wenn du in Naturwissenschaften gut bist (also logisches Denken deine Stärke ist, nimm Latein, es ist eine Lego-sprache alles baut aufeinander auf und es reines Lernen... aber leider auch viel lernen...) wenn du aber in Französisch sehr gut bist, dann nimm spanisch es gibt relativ viele ähnlich vokabeln und in spanisch kann man sich auch durch mittel mäßig- gutes vokabeln lernen durchschlagen ;)

Lateinisch

Latein bringt dir soviel!

Es ist Grundlage aller romanischen Sprachen und man kann sich viele Fremdwörter ableiten. Außerdem hast du, wenn du mal Latein kannst, keine Schwierigkeiten, Italienisch oder Spanisch (oder andere romanische Sprachen: rumänisch etc.) noch dazu zu lernen!

Viele sagen, Latein sei so schwer. Aber mach gleich von Anfang an im Unterricht mit und wiederhole immer wieder die Vokabeln, dann dürftest du keine Probleme haben (und hier spreche ich aus eigener Erfahrung)!

Lateinisch

Für spanisch spricht natürlich, dass du dich mit anderen unterhalten kannst und dass du auch außerhalb des Unterrichts sehr viel lernen kannst. Ich finde beide Sprachen sehr schön und interessant, lerne aber nur Latein.

Meiner Meinung nach wäre es besser, wenn du jetzt Latein wählst und spanisch dann zB an der Uni nachholst. Weil dir Latein jetzt hilft, vorallem in anderen Fächern und spanisch ist vorallem wichtig, um dich mit anderen zu verständigen.

Gegen Latein spricht, dass du dir vorher nicht sicher sein kannst, dass es dir liegt und dir Spaß macht. Es kann also sein, dass du es wählst und dann feststellst, dass es dich nicht interessiert und dir schwerfällt, aber wenn du das Risiko eingehst wirst du merken, dass:

Du durch Latein viele Fremdwörter bleiten kannst, dir Fachausdrücke in anderen Fächern viel leichter merken kannst und du ein besseres Verständnis für Texte bekommst.

Dein Deutsch wird sich um einiges verbessern (soll nicht heißen, dass es das muss). Du wirst die deutsche Grammatik durch Latein viel besser verstehen. Nicht nur, dass die grammatikalischen Fachausdrücke fast alle vom lateinischen kommen und du sie dir dadurch viel besser merken kannst, dir wird es durch Latein extrem leicht fallen, Satzglieder zu analysieren und und und...

Es ist extrem interessant zu sehen, wie sich eine Sprache entwickelt, wenn du dann andere romanische Sprachen lernst. Ich lerne italienisch und man sieht richtig, dass sich das b im italienischen meistens zu einem v entwickelt hat. Außerdem ist es auch interessant festzustellen, wie sich manche Teile der Verben gar nicht vom lateinischen unterscheiden, andere dafür fast nichts mehr mit latein zu tun haben. Das kommt warscheinlich darauf an, wie oft die Wörter gesagt werden.

Natürlich hilft es dir auch sehr bei anderen, neuen Sprachen, weil du dir Wörter vom Lateinischen ableiten kannst, aber auch weil

du lernst, wie eine Sprache aufgebaut ist. Du lernst die Unterschiede zum deutschen und bekommst als Erklärung nicht: ,,weil das so ist'' Außerdem gibt es auch in der Grammatik viele gemeinsamkeiten, mit dem deutschen und anderen Sprachen. Das finde ich auch sehr spannend.

Man darf aber auch nicht vergessen, dass sich dein Allgemeinwissen nicht nur durch die genannten Punkte enorm steigern wird. Du erfährst quasi (<-- ist übrigens lateinisch) von selbst viel über antike Geschichte, das Leben der Römer, über Götter und über Rhetorik!

Mein Tipp, wenn du es wählst: Lern vorallem am Anfang richtig gut. Wenn du das nicht kannst, wirst du da nie wieder reinkommen. Wenn du das aber kannst und dann die Hausaufgaben ab und zu machst und die Vokabeln regelmäßig lernst, wird es immer lecihter, du bekommst immer mehr Übung und findest heraus, wie du am leichtesten lernen kannst, was dir ja auch für die anderen Fächer hilft.

Bei Latein gibt es aber extrem viel Vorurteile. ZB das der Unterrciht sehr langweilig ist. Das war früher so. Dann gab es eine reform und jetzt übersetzt man zwar noch Texte und macht Grammatikübungen, aber die Lehrer geben sich richtig Mühe, dass es nicht langweilig ist. Wir singen Lieder spielen Theater und beweisen, dass Latein keine tote Sprache ist, in dem wir zB harry-potter-sprüche übersetzen oder Übungen machen, wie wir die Bedeutung der Fremdwörter erkennen.

Aber das ist nur ein Vorschlag. Du kennst dich selbst am besten und musst das, auch wenn es eine schwee Entscheidung ist, selbst entsceiden.

das ist nicht guterroman.net :D

0
@seidllea

musst es ja nicht lesen, wenns dir zu lang ist, aber es ist eine wichtige entscheidung für magga14 und sie/er will bestimmt so gut informiert, wie möglich sein.

0
Spanisch

Wenn du es dir erleichtern willst, dann nimm Spanisch. Also ich finde, dass Spanisch fast wie Französisch ist und außerdem habe ich gehört, dass Latein voll doof ist und so... ist ja iwie ne Sprache, die nicht mehr gesprochen wird.. außer du möchtest in der zukunft medizin studieren....

naja das Problem ist halt,dass ich jetzt noch nicht richtig beurteilen kann was ich später mal werden möchte. Aber Ärztin finde ich schon ziemlich interessant:)

0
Spanisch

spanisch ist nüztlicher UND empfehlenswerter. entwickelt sich momentan nämlich zu einer weltweiten sprache und macht zudem mehr spaß zu lernen... ;)

Lateinisch

nunja, es kommt daraauf an, was du mal für ein Beruf erlernen willst. Gehst du mal in ein Medizinischen Bereich, dann ist latein sehr wichtig und es ist gut wenn du dann schon Vorkenntnisse hast. Spanisch ist allerdings auch sehr interessant und in vielen Ländern wird spanisch gesprochen. Entscheiden mußt du das selbst. Ich wünsche dir eine gute Entscheidung und liebe Grüße von bienem.

Spanisch

Ich würde mich für spanisch entscheiden..sehr viele Länder sprechen diese Sprache!!

Spanisch

Ich hatte in meiner Schulzeit mehrere Jahre Latein und nie Spanisch, weil es für mich leider nicht möglich war, Spanisch zu wählen. Ich bin mit Latein zwar ganz gut klargekommen, aber die Sprache verliert halt immer mehr an Bedeutung, während Spanisch neben Englisch eine der Weltsprachen ist. Außerdem sind sich Spanisch und Französisch sehr ähnlich, sodass du Vorteile hast. Also wähl Spanisch!

also Latein und Französich und Spanisch sind sich ähnlich. Beide Sprachen haben sich durch Latein entwickelt.

0
Spanisch

mit Spanisch kannst Du immer was anfangen. Falls Du Wissenschaftler oder Arzt zu werden gedenkst (und die Fähigkeiten dazu hast), kannst Du Latein immer noch nachholen.

Und falls Du ein kleines Sprachgenie bist, lernst Du Spanisch UND Latein parallel...

kommt auf deine Berufspläne an, wenn du in die Medizin o.ä. willst wäre Latein besser.

Wenn nicht definitiv spanisch, weil Latein ansonsten eine tote Sprache ist.

Spanisch

Die lebt noch und es gibt keine 6 Fälle außerdem kannst du besser Italienisch lernen falls du das mal willst !

Spanisch

unbedingt spanisch :))

Was möchtest Du wissen?