Soll ein Schüleraustausch im Lebenslauf erwähnt werden?

7 Antworten

Hi,

nein bei einer Woche brauchst du das sicher nicht reinschreiben. Ich habe meinen drin stehen, aber ich war auch ein halbes Jahr weg. Bei einer Woche lernt man sprachlich so gut wie nichts, ist mehr wie Urlaub, und das wissen Firmen auch. Die werden da wohl eher drüber lesen.

Ein echter Schüleraustausch ist es erst wenn man mindestens 3 Monate im Ausland ist, erst da kann man etwas an der Sprache verbessern, und es hat auch etwas gebracht. Der in der Schule dient eher dazu, zu sehen wie gut oder schlecht man ist, Urlaub mit den Klassenkollegen und Leute im Ausland kennenlernen. Mehr ist das leider nicht für Firmen.

Hallo polomator08,

in einem Lebenslauf geht es darum, Deine bisherigen Tätigkeiten und Qualifikationen für den Adressaten möglichst attraktiv erscheinen zu lassen. Das gelingt dann am besten, wenn sie mit der jetzt angestrebten Stelle in einem inhaltlichen Zusammenhang stehen.

Eine Beantwortung dieser Frage ist deshalb sinnvollerweise nur im konkreten Einzelfall möglich.

Weitere Anregungen zum Thema Lebenslauf findest Du z. B. hier:

karrierebibel.de/dossier-lebenslauf-so-uberzeugen-sie-jeden/

bzw., falls es um eine Ausbildung geht, hier: azubiyo.de/bewerbung/lebenslauf/

Wenn Du trotzdem noch unsicher bist, kannst Du auch gerne Deinen Lebenslauf hier als Entwurf einstellen (bitte vollständig und anonymisiert), dann kann man auch mehr dazu sagen.

Klar kannst du das erwähnen, vorallem bei Berufen wo Sprachen hoch angesehen werden kommt dies immer gut.
Lg

Ein einwöchiger Austausch bringt sprachlich gar nichts. Also muß dies nicht noch extra erwähnt werden.

0

Was möchtest Du wissen?