Soll bzw. Darf ich einer Kollegin erzählen, dass über Sie öfters gelästert wird?

8 Antworten

Ganz geradeaus. Ich würde es zuerst ihr und dann dem Chef erzählen, was für ein Haufen Lästermäuler da im Betrieb sind und anmerken, dass ich in so einem Unternehmen nicht arbeiten würde, auch wenn Dir die Zeit dort sonst gut gefallen hat. Mit Respekt, aber offen.

... Moment noch. Du hast doch den Lästereren vorher gesagt, dass das nocht okay ist, was sie da tun?

Ich muss gestehen, habe ich leider nicht gemacht. Hab mich in meiner Position als Praktikant immer neutral verhalten. Hab die ersten paar Monate auch ignoriert, nach dem Motto ist ja nicht mein Problem. Ganz schlimm war es, als sie paar Wochen krank war und hier und da paar negative Bemerkungen gemacht wurden, dass man ja die Arbeit auch ohne ihrer Anwesenheit hinkriegt. Als sie wieder da war, war wieder Friede Freude Eierkuchen.

0
@kasys

Aufrecht gehen heisst auch mal stopp sagen. Ob man Praktikant ist oder Chef, an diesem Punkt stehen wir alle auf der selben Ebene.

1

Nein, ich würde das nicht machen. Halte dich KOMPLETT raus und versuche zu allen ein gutes oder zumindest neutrales Verhältnis zu pflegen.

Sobald du ihr davon erzählst, schlägst du dich ganz offiziell auf ihre Seite...dann heißt es "ihr" gegen die "anderen". Halte dich aus allem raus und schau nur auf dich. Dass über deine Kollegin gelästert wird, ist sicher nicht schön und fair, aber letztlich nicht dein Problem.

Das mit dem Klima dort kaputt machen ist so eine sache. Wenn die Kollegen über sie hinter ihrem Rücken am lästern sind ist das ja an sich schon nicht gerade das beste. Du solltest es ihr auf jedenfall sagen weil sowas kann einen Zerstören.

Vll auch erstmal dem Boss erzählen sodas er dann mit alle zusammen eine Lösung finden kann oder sie soll damit zum Boss gehen damit es da eine lösung geben kann.

Klar kann das auch negative Folgen haben aber ich finde es alle male besser zu wissen wenn über mich gelästert wird als es nicht zu wissen. Früher oder Später kommt es eh raus lieber sobald wie möglich dagegen an gehen.

Auserdem kannst du es mit dir selbst vereinbaren davon zu wissen aber sie nicht?

Ehrlich gesagt, könnte ich damit leben, es ihr nicht zu sagen. Nach dem Anschein ist sie zufrieden dort, sollte mich auch deswegen aus der Sache raushalten. 

0
@kasys

deine entscheidung. Ich würde es machen da wie ich schon sagte es eh früher oder später mal rauskommen wird und ich es besser finde wenn es so früh wie möglich ist damit man noch vll was gegen machen kann. Ich könnte damit auch nicht leben (bin vll auch einfach ein zu sozialer mensch ka) aber es ist deine entscheidung ich wollte nur meine meinung da lassen.

1

Ganz schwere Entscheidung, aber da du gehst und denk ich mal nicht wieder kommst würde ich es Ihr auch vermitteln

Ich würde es erzählen
Dann kannst du es dir von der Seele reden und dir gehts dann auch besser

Was möchtest Du wissen?