Sohn spricht nur mit,, Ausländer" slang

19 Antworten

Zeig ihm ein paar Junkies die am Straßenrand liegen. Es klingt hart, aber ich glaube anders wird er es einfach nicht kapieren. Da helfen nämlich keine Worte mehr. Aber Bilder, die helfen!!! Sag ihm, wenn er weiterhin mit solch einem prolo-verhalten durchs Leben schlendert, endet er als ein solcher, der die tage damit verbringen wird, seine Nadel zu füllen, und die Nächte damit, eine ungewohnte Brücke aufzusuchen. Ich denke das wird ihn abschrecken.

Wo haben die denn Dich ausgegraben?

0

Es soll "ungewohnte" Brücke heißen

0
@diddr

Das machts doch nicht besser? Du meinst unbewohnt

?

0

Na das verbiete ich mir! Wenn ich mal meine Antwort mit Ihrer vergleiche, fällt mir sofort auf, dass Sie des Mutters frage nicht beantworten, sondern es verharmlosen, dass man so spricht... Ja sogar von intelligenten neologismen sprechen Sie hier? Unerhört, sowas gehört geahndet!

0
@diddr

Schrei doch nicht so rum. Das ist unhöflich.

Verharmlosen? Warum denn etwas dramatisieren was nicht dramatisch ist? Die Diskussion ist so alt wie unsere Kulturgeschichte und die Welt ist immer noch nicht untergegangen. Nicht nur ich spreche von intelligenten Neologismen, sondern auch die Sprachwissenschaft tut das.

Oder ist das Ironie und ich habs nicht verstanden? Wirkt in dem dramtischen Impetus nämlich so..

0
@AGPym

Ach so, wenn ich mir die Bemerkung noch gestatten darf: Die sprachliche Gestaltung ihres Apells lässt hinsichtlich Rechtschreibung und Grammatik durchaus zu wünschen übrig. Vielleicht feilen sie zunächst an Ihrer eigenen Rethorik um anschliessend die Jugend umso sprachgewaltiger zu verdammen?

0
@diddr

Hab mich entschieden. Ich hab die Ironie nicht erkannt. Gibt hier aber wirklich so Typen.

Merci fürs anleimen, das schult und nichts für ungut.

0

Wirklich viel tun kannst du gegen den Slang deines Sohnes nicht. Das sind so Phasen, die die Kids durchmachen. Danach kommt vermutlich eine andere Angewohnheit ;) Weise ihn darauf hin, dass er daheim in ganzen Sätzen sprechen soll und dass es auch sonst nicht wahnsinnig prickelnd ist, wie ein Herdentier mit anderen gemeinsame Angewohnheiten anzunehmen - vielleicht bewirkt das was, vielleicht auch nicht.

Einen Schulwechsel deswegen halte ich nicht für angemessen. Woanders gibt es auch solche oder andere Phänomene. Er muss durch diese Zeit einfach durch.

Kannst ihm vorschlagen in Deutsch "zweisprachig" zu sein. Das gab es bei unseren Alten/Uralten auch: Hochdeutsch  & regionales "Plattdeutsch". Damit machst du nichts kaputt; ein junges Hirn verkraftet das normalerweise mühelos. Wichtig für die Noten ist, dass er schriftlich gut in Hochdeutsch ist, bzw. bleibt. Zwischendurch gab es das grauenhafte "Denglish"; aber die Zeiten ändern sich, und ausserdem wird Deutsch auf die Dauer davon nicht unberührt bleiben.

"Alter" ist doch kein Ausländerslang?

Reg Dich nicht auf. Jugendsprech gab es schon immer. Ich finde zwar auch, dass sich der aktuelle ziemlich - äh - sehr 'unintelligent' anhört, aber wems gefällt...

Ich würde das an Deiner Stelle nicht überbewerten. Teilweise sind die Neologismen auch zeimlich kreativ. Er kann ja auch normal reden. Wenn Du Dich mit ihm deswegen streitest, provozierst Du es wahrscheinlich erst recht.

Ich würde an Deiner Stelle ruhig bleiben (entspricht wohl: chill ma Dein Leben, Alter ;-) ). Erst natürlich völlig legitim, wenn Du verlangst, dass er mit Dir 'vernünftig' spricht, nur bringt ein "Formuliere gefälligst adäquat, wenn Du mit mir kommunizierst" wahrscheinlich herzlich wenig.

Effektiver könnte sein, dass Du nicht reagierst, wenn er was von Dir will. Wie gesagt: Ohne sich groß aufzuregen. Mit einer klaren Haltung (aber auch einer gewissen ironischen Distanz). Wenn Du dieses Sprech als das erkennst was es ist - nämlich pubertäres Rumgekasper - dann ergibt sich die ironische Distanz von ganz alleine.

Schulwechsel nur wegen so was halte ich für ein bisschen übertrieben. Wenn es ihm sonst gut geht und er auch vernünftig in eine Gemeinschaft integriert ist, ist dass alles nicht so wild.

es geht nicht ums streiten, er spricht schon so als wäre es völlig normal. darunter sind auch sind nicht nur alter, sonder auch Wörter die ich gar nicht verstehe: ollum, wahala usw. Keine Ahnung wie man dasüberhaupt schreibt

0
@zersteut

Das gibt isch sicher. Das sind teilweise auch Internet Abkürzungen. (Yolo, Lol).

Sprechen hat er als Kind gelernt. Das wird er nicht vergessen.

1

Das ist kein Ausländerslang das ist Jugendsprache.. Ein Schulwechsel würde da nichts bewirken außer das dein Sohn sauer auf dich wäre wegen Freunden etc. Sprech mit ihm drüber und sag das es dir lieber wäre wenn er zu Hause normal reden würde und das er unter Freunden so reden kann aber eben nicht zu Hause. So ist es bei mir unter Freunden rede ich ganz anders wie mit meiner Familie. 

Was möchtest Du wissen?