Sohn spricht nur mit,, Ausländer" slang

21 Antworten

Wirklich viel tun kannst du gegen den Slang deines Sohnes nicht. Das sind so Phasen, die die Kids durchmachen. Danach kommt vermutlich eine andere Angewohnheit ;) Weise ihn darauf hin, dass er daheim in ganzen Sätzen sprechen soll und dass es auch sonst nicht wahnsinnig prickelnd ist, wie ein Herdentier mit anderen gemeinsame Angewohnheiten anzunehmen - vielleicht bewirkt das was, vielleicht auch nicht.

Einen Schulwechsel deswegen halte ich nicht für angemessen. Woanders gibt es auch solche oder andere Phänomene. Er muss durch diese Zeit einfach durch.

Vielleicht solltest du versuchen dich erstmal mit ihm hinzusetzen und darüber zu reden , dass du nicht möchtest dass es zu Hause so abläuft und er in seiner Freizeit ja reden kann wie er möchte, nur eben zu Hause nicht. 

Lg

Würde mich auch nerven.

Glücklicherweise ist Sprache ja etwas dass man (um)lernen kann. Hilft vielleicht ein normales Gespräch in dem Du ihm vermitteln kannst, dass er zuhause normal spricht bzw. wie diese Laberei auf sein Umfeld wirkt? (Wenn Du ne coole Mutti sein willst such ein paar beknackte Videos bei Youtube raus, in denen Deutsche so einen Käse reden.)

Klar, in der Schule ist es Teil der Zugehörigkeit, aber ich glaube kaum dass sich einer seiner Mitschüler daran stören würde wenn er "normales" Deutsch spricht, oder?

ich würds aussitzen. Oder dich bisschen drüber lustig machen, wenn er so vor euch redet. Die dummen Wörter nachmachen und so. Das wird ihm unangenehm sein und er wirds zuhause lassen.

Das mit der Logopädie find ich ehrlich gesagt total übertrieben. Genau wie ein Schulwechsel. Mein Gott, die Phase geht auch vorbei ;)

Das ist kein Ausländerslang das ist Jugendsprache.. Ein Schulwechsel würde da nichts bewirken außer das dein Sohn sauer auf dich wäre wegen Freunden etc. Sprech mit ihm drüber und sag das es dir lieber wäre wenn er zu Hause normal reden würde und das er unter Freunden so reden kann aber eben nicht zu Hause. So ist es bei mir unter Freunden rede ich ganz anders wie mit meiner Familie. 

Was möchtest Du wissen?