Sobald man die Periode bekommt, ist dies ein sehr sicheres Zeichen oder nicht?

3 Antworten

Eine Periodenblutung zur erwarteten Zeit von normaler Dauer, Stärke und Farbe ist ein sehr sicheres Zeichen, nicht schwanger zu sein.

Aus medizinscher Sicht ist ein gleichzeitiges Auftreten von Schwangerschaft und Periode unmöglich, da der weibliche Körper so programmiert ist, dass sich eine Schwangerschaft und die Periode naturgemäß gegenseitig ausschließen.

Denn etwa 12 bis (hormonell bedingt maximal) 16 Tage - also durchschnittlich 14 Tage nach dem Eisprung setzt die Periode ein, eben weil in diesem Zyklus die Eizelle nicht befruchtet wurde.

Sonst würden schwangerschaftserhaltende Hormone das Abbluten der Gebärmutterschleimhaut verhindern.

In seltenen Fällen kann es in der Frühschwangerschaft bedingt durch Hormonschwankungen zu Pseudomenstruationen kommen. Manchmal kommt es auch zu einer sichtbaren Einnistungsblutung.

Auch können durch Risse von Blutgefäßen in der Gebärmutterschleimhaut kleine Hämatome (Blutergüsse) in der Gebärmutter entstehen.

Schwangerschaftshormone verändern die Oberfläche des Gebärmutterhalses, so kann es zu ein wenig Blut nach dem Geschlechtsverkehr, einer vaginalen Untersuchung oder eines Abstrichs kommen. Man spricht dann von einer Kontaktblutung.

Unter weiterer Pilleneinnahme trotz Schwangerschaft kann es zunächst noch zu einer "Mini"-Abbruchblutung kommen, was allerdings keinesfalls die Regel, sondern eine sehr seltene Ausnahme ist.

In der Regel fallen all diese Blutungen jedoch deutlich schwächer aus als die normale Periodenblutung und sind eben nicht von normaler Dauer, Stärke und Farbe.

Wenn man allerdings jede leichte Blutung als Periode interpretiert, weil nicht sein kann, was nicht sein darf, kann das dazu führen, dass die betroffene Frau ihre Schwangerschaft zuerst nicht bemerkt.

Alles Gute für dich!

Woher ich das weiß:Beruf – Ich bin seit über 30 Jahren Hebamme

Also ich hatte am Anfang meiner Schwangerschaft noch eine Blutung die von der Regel nicht unterscheidbar war.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Und sie kam am gleichen Zeitraum plus die gleichen Unterleib schmerzen wie sonst?

0

Nein, eine Regelblutung ist kein 100%ig sicheres Zeichen um eine Schwangerschaft auszuschließen, genauso wie ein Ausbleiben der Regelblutung kein sicheres Schwangerschaftszeichen ist. Gewissheit bringt da nur ein Schwangerschaftstest!

wieso bekommt man denn die Regel trotz Schwangerschaft ??

0
@Lizarodriguez

Man kann eigentlich nicht schwanger sein und eine Regelblutung haben. Das ist korrekt. Allerdings kann es gerade in den frühen Phasen einer Schwangerschaft zu Blutungen (z.B. Einnistungsblutungen) kommen, welche dann fälschlicherweise mit der Regelblutung verwechselt werden können. Wenn man die Pille einnimmt, und trotzdem Schwanger geworden ist, kann es auch hier genauso gut sein, dass man während der Pillenpause eine Blutung bekommt!

1

Was möchtest Du wissen?