Skoliose 36 grad?

6 Antworten

Ich würde dir empfehlen:

- eine Reha in der Asklepios Katharina-Schroth-Klinik, die sind spezialisiert auf Skoliosen

- weiterhin Physiotherapie machen, am besten nach Schroth

- das Korsett weiterhin tragen, wenn du das auf dich nehmen willst. Ein Korsett bringt zwar im Schnitt schon deutlich mehr im Wachstum, weswegen viele Ärzte das bei ausgewachsenen Personen nicht mehr verschreiben, aber ganz nutzlos ist es deswegen später trotzdem nicht. Außerdem dauert es noch ein paar Jahre bis sich die Wirbelsäule dann richtig einsteift, in dem Zeitraum hat man also auch noch mehr Chancen als bei jemandem der nochmal 5 oder 10 Jahre älter ist.... 

- einer der führenden Ärzte, (der nicht viel von OPs hält) ist Dr. Kay Steffan, dort würde ich an deiner Stelle mal vorstellig werden: 

http://www.mvz-sobernheim.de/fachaerzte/kay-steffan

- Chiropraktiker, Osteopathie (find ich selber bei Beschwerden toll) u.ä. würde ich bei Interesse dann zusätzlich machen und nicht als alleinige Therapie. Ob die Skoliosen begradigen können.. da bin ich etwas skeptisch, kann das aber auch nicht widerlegen ;) Bei Beschwerden und Folgeproblemen haben die (mit anständiger Ausbildung) aber definitiv was auf dem Kasten und schaden sicher nicht.  

Ich selbst bin übrigens operiert; würde dir aber mit deinen 36° auch davon abraten, zumindest solange du keine starken Schmerzen o.ä. hast. Mit dem Gradzahlen liegst du nämlich nicht im Indikationsbereich für eine OP. Das ist normalerweise ein Bereich, mit dem man ganz gut leben kann. 

Danke für die Antwort :)

1

Hallo,

bitte geh zu Dr. Hans-Rudolf Weiß nach Gensingen, ist der 1. Ansprechpartner bei Skoliose !!! Dass Korsetts in Deinem Alter nichts mehr bringen, stimmt nicht ! Es hilft bei Skoliose KG nach Katharina Schroth, wird auch in Bad Sobernheim in der Katharina-Schroth-Klinik gelehrt.

Dr. Weiß war jahrelang Chefarzt dort, seine Großmutter hat die Methode erfunden. Sieh Dir seine zahlreichen Bücher an.

Hätte ich ihn früher kennengelernt, müsste ich heute keine starke Skoliose haben.

Viel Glück

Danke für die Antwort :)

0

Suche dir einen guten chiropraktiker. Ich habe einen gefunden der es seit 55 jahren macht und sich auf skoliose spezialisiert hat. Falls du nicht zu weit weg wohnst kann ich dir auch einen namen nennen. Ich bin leidgeplagte von skoliose mein leben lang und durch ihn konnte ich die op bleiben lassen. Bei mir war sie allerdings nicht so stark ausgeprägt und durch einen unfall entstanden. Dafür habe ich noch probleme mit den bandscheiben und war erst kürzlich von hüfte an gelähmt im krankenhaus. Ein guter chiropraktor kann dir aber um einiges helfen und die skoliose verbessern. Es gibt auch skoliose kuren, sehr zu empfehlen. Alles gute

Wo ist den dieser?:)

0
@ny003

Dir kann aber jeder chiropraktiker helfen, meine verkrümmung war bei 29 grad etwa soweit ich weiß. Er fing an die hüfte einzurenken, die wirbelsäule fungiert wie eine kette, wenn ein teil verschoben ist verschiebt sich alles mit der zeit. Ich hatte viele probleme und sollte schon zur op. Von oben nach unten sollten diese metallstangen eingesetzt werden. Durch das einrenken der hüfte hat sich die wirbelsäule auch wieder ausgerichtet, es wurde immer besser. Mittlerweile brauche ich keine op mehr. Jetzt habe ich zwar dadurch dass ich zwillinge mit meinem eh schon geschädigtem rücken bekommen habe probleme mit den bandscheiben und wieder verstärkt skoliose weil ich in der schwangerschaft die behandlung nicht durchführen lassen konnte, aber ich mache mich demnächst wieder auf den weg dorthin. Ganz gut wird es nie werden, aber es wird durch den chiropraktiker so gut dass ich eine verbesserung habe, nur hin und wieder mal schmerztabletten brauche, und zumindest noch keine op. Die skoliose war bei mir wie gesagt jetzt schon gar nicht mehr das problem. Aber kucke nach einem chiropraktor, nicht chiropraktiker und mit viel erfahrung. 

0

Ich erkunde mich dannach dankeschön :)

0

Was möchtest Du wissen?