Sind Schafe oder Ziegen leichter zu halten?

4 Antworten

Schafe sind grundsätzlich "pflegeleichter" als Ziegen. Sie nehmen nicht jede noch so kleine Gelegenheit war um auszubüchsen und sind als ausgesprochene Herdentiere eher dumm wenn man diesen Ausdruck bei Tieren überhaupt gebrauchen darf. Auch Kälte und Nässe nehmen sie nicht besonders übel. Allerdings darf man sie auch nicht einfach sich selbst überlassen. Regelmäßige Klauenpflege ist besonders wichtig, ansonsten droht "Moderhinke", die wohl häufigste Erkrankung bei Schafen. Die jährlich einmal fällige Schur sollte man einem Fachmann überlassen, Versuche durch Laien sind purer Stress für Mensch und Tier. Der beste Weg, Kontakt zu einem Schäfer oder erfahrenen Halter der auch bereit ist, im Notfall vor Ort nach dem Rechten zu schauen. Viel Spaß bei der Schafhaltung. Ich musste leider vor etwa 5 Jahren damit aufhören, davor hatte ich eine kleine Herde mit bis zu 15 Mutterschafen. Größere Probleme gab es kaum, wenn, dann konnte ich auf die Hilfe eines befreundeten Schäfers zurückgreifen.

von ihrer natur sind sie völlig unterschiedlich. hab selber ziegen, unser nachbar hat kamerunschafe. ist wie im klischee: die schafe sind absolut herdentiere und laufen immer zusammen rum. die ziegen sind zickig und streiten sich dauernd. sie boxen dich auch mal und so. lern erstmal beide arten kennen, und finde raus, welche dich anspricht. Übrigens: weibliche und kastrierte ziegen stinken auch gar nicht.

also wir haben 17 ziegen zu Hause und also ziegen haltung ist zwar einfach aber wenn es mehr wie 3 ziegen sind ist es schon nicht wenig zu tun. ;)
ja und bei schafen ist es eigendlich genau so wir hatten auch mal 3 schafe.

Ich habe beides. Finde Ziegen sehr viel einfacher zu halten, weil man dieses Problem mit dem Scheren nicht hat. Allerdings habe ich das Gefühl, dass die Schafe nicht so oft krank sind wie die Ziegen. Ziegen sind klüger und lustiger. ;)

Was möchtest Du wissen?