Sind Russen Asiaten?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist eine scheinbar harmlos daherkommende Frage. Und wahrscheinlich hat sich kabinenparty auch nichts Schlimmes dabei gedacht.

Doch für mich "riecht" diese Frage etwas zu sehr nach den "asiatischen Horden" der NS-Propaganda und nach tradierten antirussischen Ressentiments.

Deshalb nur soviel von mir. Die Russen gingen aus slawischen Stämmen hervor, die den Osten Europas besiedelten.

Ehm was sind ""asiatische Horden" der NS-Propaganda und tradierte antirussische Ressentiment. " ? Kannst du es mal erklären pls (:

0
@chucks

Ich kann's. Es wurde in Europa gerne noch vor den Nazis das Schreckensbild eines wilden, barbarischen, asiatischen Russen, der die europäische Kultur bedrohe verbreitet. Die Nazis haben in ihren Propagandafilmchen mit Vorliebe sowjetische Kriegsgefangene asiatischer Herkunft vorgeführt als Beweis für die "asiatischen Horden". In Europa hatte man oft und gerne Angst vor Russland, weil es gross, stark, reich und anders war. Man darf auch den Streit des westlichen Kirchen und der orthodoxen Kirche nicht vergessen, der nie zu einem Krieg führte aber doch immer da war.

0
@chucks

Tradierte antirussische Ressentiments sind überlieferte Abneigungen gegen Russland, Russen und alles Russische, die sich zumindest in den letzten hundert Jahren hartnäckig in Deutschland halten. Dazu muss man nur die Berichterstattung in unseren Medien, Russland betreffend, verfolgen.

Im 13. Jahrhundert drangen Mongolen unter Batu Khan, einem Enkel Dschingis Khans, bis weit nach Europa vor, eroberten und plünderten Städte und gelangten bis nach Polen, Böhmen, Ungarn bis ins Donautal. Nur der plötzliche Tod des Großkhans Ögödei rettete Westeuropa vor der sicheren Katastrophe.

In Anlehnung daran stilisierte die NS-Propaganda (Propaganda der Nazis) den Überfall auf die Sowjetunion als Abwehrkampf gegen die das Abendland bedrohenden „Asiatischen Horden“, womit die Sowjetunion und deren Völker gemeint waren. Der Begriff „Asiatische Horden“ sollte den Gegner entmenschlichen und entgegen den Tatsachen als tödliche Bedrohung für Europa darstellen.

Die Frage, ob Russen Asiaten sind, impliziert, dass Russland etwas Fremdes, Bedrohliches ist, das nicht zu Europa gehört.

1

Hallo, ich glaube.. " asiatisch " soll es bedeuten nur geografisch, weil kulturell sind die Menschen in asiatischen Gebieten ( Kaukasus ) von Russland auch gebildet und kultiviert.Aus der Diskussion sehe ich ,dass Menschen aus Russisch-asiatische Gebite mehr über Deutschland ( betrifft kultur, literatur,kunst...) wissen,als umgekehrt Danke für interessan. hilfreich.Diskus

Im Asiatischen Teil Russlands gibt es asiatische Völker (Burjaten, Jakuten, Tataren) die asiatisch aussehen. Aber 90 Prozent der Bevölkerung des asiatischen Teils Russlands sind Russen und sehen europäisch aus. z.B Dmitri Sytschow russischer Fußballspieler der in Omsk geboren wurde (Omsk findet sich im asiatischen Teil Russlands) http://funpanorama.blogspot.ru/2010/10/whats-gossip-congratulations-to-dmitry.html übrigens im asiatischen Teil wohnen nur 25 mio menschen (im europäischen Teil - 120 mio). Russen sind absolut europäische Nation. Sie sprechen eine slawische Sprache haben europäische geschichte und sehen europäisch aus. Tschaikowski, Rachmaninow, Dostojewski und Tolstoi sind ein wichtiges Teil der europäischen Kultur.

Ja ich glaub schon. Nur sind es keine Fernost-Asiaten. Deine Aussage "Menschen die in Europa wohnen nennt man ja europäer", stimmt auch nicht ganz. Ein Fernost-Asiate der in Europa lebt und dort auch aufgewachsen ist nennt man ja auch nicht gerade Europäer.

Menschen, die in Europa leben sind nicht unbedingt gleich Europäer. Man muss immer differenzieren was man meint. Herkunft, Kultur oder Siedlungsgebiet. Sonst ist es sinnlos. In Russland gibt es 2 verschieden Wörter für Russen und Bürger der Russischen Föderation. Russen sind lediglich eine Ethnie, deren Ursprünge schon immer an der Grenze von Europa und Asien geografisch gesehen waren. Viele russische Staatsbürger kann man bestimmt als Asiaten bezeichnen sowohl kulturell als auch biologisch. Viele aber auch nicht. Russland ist eben weder Europa noch Asien. Es ist genau in der Mitte, nicht nur geografisch. Es gibt viele verschieden Ethnien in Russland, die über das ganze Land verstreut sind aber auch z.T. kompakte Siedlungsgebiete haben. Manche Ethnien würde man eher europäisch nennen, manche eher asiatisch und dann gibt es noch viele, die man kaum noch einordnen kann. Nimm z.B. die Wolga-Tataren. Ethnisch verwandt mit den Bulgaren sind sie tradionelle Moslems und leben im europäischen Teil Russlands.

Was Du mit den Augen meinst ist Rassenzugehörigkeit(Ist etwas in Verruf geraten wg. d. Nazis, aber an sich ist einefach eine biologische Tatsache, dass es Rassen von Menschen gibt).Das sind die Gene, die mittlerweile oft vielerorts gut durchmischt sind. Denk nur an Amerika. Klar, hat jemand mit den "Augen" asiatische Wurzeln. Aber ich würde kaum so einen Menschen, der in San Francisco geboren und aufgewachsen ist als Asiaten noch bezeichnen.

Was möchtest Du wissen?