Sind Fresien schlecht für Kaninchen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

http://www.diebrain.de/k-index.html

Ausschnitt:

Folgende Pflanzen sind für Kaninchen eher unverträglich:

Unverträglich meint: diese Futtermittel können bei Verzehr größerer Mengen zu Gesundheitsschädigungen führen. Das bedeutet nicht, dass diese Pflanzen giftig sind und sofort zum Tod der Tiere führen, man sollte aber trotzdem darauf verzichten, solche Pflanzen anzubieten, es gibt wirklich genug gut verträgliche Pflanzen. Zwiebelgewächse wie Porree, Zwiebeln, Schnittlauch führen zu starken Blähungen und sind für Kaninchen zu scharf - Speisezwiebeln gelten als giftig. Die meisten Kohlarten, wie z. B. Weißkohl, Rotkohl, Rosenkohl können bei Überfütterung oder wenn sie ungewohnt sind zu schweren Blähungen und Durchfällen führen, weitere Infos dazu finden Sie hier: Kohl ist nicht gleich Kohl. Hülsenfrüchte (Linsen, Erbsen, Bohnen) können roh zu Blähungen führen, Bohnen sind roh giftig, frische Süßerbsenschoten werden vertragen, Kartoffeln enthalten im Rohzustand schlecht verdauliche Stärke, die grüne Stellen, Triebe und Grün sind giftig. Rettich und Radischen sind etwas zu scharf, und sollten nur in kleinen Mengen gegeben werden. Rhabarber enthält zu viel Oxalsäure und wird als schwach giftig eingestuft. Steinobst wie Kirschen, Pfirsich, Pflaume, Nektarine, Mirabelle etc. enthalten zu viel Zucker und können in größeren Mengen zusammen mit Wasser zu starkem Durchfall führen. Exotische Früchte wie Cherimoya, Curuba, Granatapfel, Guaven, Physalis, Kumquat, Litchi, Mangos, Papaya etc. können bei Verzehr zu schweren Verdauungsstörungen führen und sollten nicht gegeben werden. Manche Avokadosorten sind sogar schwer giftig für Kaninchen und alle Avocadosorten führen in unreifem Zustand zu Durchfall. Leicht bis stark Giftig sind unter Anderem folgende Pflanzen:

Agave, Aloe Vera, Alpenveilchen, Amaryllis, Anthurie, Aronstab, Azalee, Bärenklau, Bärlauch, Berglorbeer, Bilsenkraut, Bingelkraut, Bittersüßer Nachtschatten, Blauregen, Bocksdorn, Bohnen, Buchsbaum, Buschwindröschen, Christrose, Christusdorn, Efeu, Eibengewächse, Einblatt, Eisenhut, Essigbaum, Farne, Fensterblatt, Fingerhut, Geranien, Ginster, Goldregen, Gundermann, Hahnenfuss, Hartriegel, Heckenkirsche, Herbstzeitlose, Holunder, Hundspetersilie, Hyazinthe, Ilex, Jakobsgreiskraut, Kalla, Kartoffelkraut, Kirschlorbeer, Kornwicken, Lebensbaum, Liguster, Lilien, Lonicera, Lupine, Maiglöckchen, Mistel, Narzissen, Oleander, Osterglocke, Primel, Rebendolde, Robinie, Sadebaum, Sauerklee, Schachtelhalm, Schierling, Schneebeere, Schneeglöckchen, Schöllkraut, Seidelbast, Sommerflieder, Stechapfel, Tollkirsche, Wacholder, Wolfsmilchgewächse (alle), Wunderstrauch, Zypressenwolfsmilch. Wenn Sie sich unsicher sind, fragen Sie erst Ihren Tierarzt oder uns, eine Liste mit Giftpflanzen finden Sie auch hier: Giftpflanzendatenbank Uni Zürich

0
@kitoma

hast du den text von diebrain kopiert?

wenn ja, hast du dies mit den betreibern der seite abgesprochen?

ich bin in einem kaninchenforum aktiv wo man ein langer text von diebrain kopiert wurde. wir wurden darauf hingewiesen das dies nicht verwünscht ist. verlinken und kurze texte ja aber nicht kopieren langer texte. in dem forum musste der text gelöscht werden.

nur ein kleiner hinweis ;)

0
@selkie21888

selkie21888

Danke, aber hier wurde man noch nicht darauf hingewiesen;)

Deshalb mache ich immer davor den Satz " Ausschnitt" und habe nicht die ganze Seite dazu Kopiert.(Die war viel länger )

Und die Quellen Angabe.

0

Hallo Kaninchen! Das dürfte dem Kaninchen nicht schaden, du kannst zur Sicherheit dem Kaninchen einen Bund frische Petersilie füttern! Das mögen die besonders und ist auch so ein Allheilmittel wenn es dem Kaninchen mal nicht so gut gehen sollte. Wir hatten zu hause so um die 120 Kaninchen und die haben die Petersilienkur immer gut überstanden ! Gruß: Ditsch

ich hab auch schon viele Kaninchen gehabt und immer Petersilie gefüttert, doch nicht in Verbindung mit Krankheiten. Ich werd es mal ausprobieren. vielen Dank!

0
@Daisy11

ist das wahr mit der petersilie? hab ich noch nie gehört, aber gut zu wissen. danke!!

0

Soweit ich weiß sind Freesien giftig ja! Ich an deiner Stelle würde beim tierarzt anrufen und nachfragen ob du irgendwas tun kannst... Auf jeden Fall dein Kaninchen beobachten und sofort bei irgendeiner kleinsten Auffälligkeit in die Tierklinik fahren!

ruf sicherheitshalber doch fix mal beim tierarzt an, der sagt dir genau bescheid

Ich würd mir da keine Gedanken machen. schlimmstenfalls wird er etwas Bauchweh kriegen oder Durchfall . Wenn ja dann geht das auch wieder weg Wahrscheinlich passiert gar nix Wir haben 9 Hasen davon einen Deutschen Riesen und Acht Löwenköpfchen , Die knabbern alles an und sind kerngesund KEEP COOL

Was möchtest Du wissen?