Sind Eltern gesetzlich dazu verpflichtet Essen für ihre Kinder zu machen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Essen machen an sich nicht, aber mit Nahrung versorgen, was auch das Zubereiten sein kann, aber nicht muss. Im Prinzip würde es genügen narungsmittel anzubieten, die man auch Roh esen kann und die eine gesunde vollwertige Nahrung darstellen. Als Eltern kann man das Essen natürlich auch liefern lassen. Eltern haben nur die Sorgepflicht, müssen also dafür sorgen, aber selbst tun müssen sie nicht zwangsläufig etwas.

Hi, cardell. Nein, sind sie nicht, wenngleich Selbstgekochtes um Längen besser als Fertigfutter aus der Dose ist ( finde ich ). Es muß nur genügend Nahrung angeboten werden, und wenn es mit Verlaub, der letzte Mist ist, muß Kind auch was mit in die Schule / KiTa geschickt bekommen: Hauptsache, es kann nicht behauptet werden: das Kind hungert. Machen es sich manche Eltern eben sehr leicht, lG.

Wenn sie schon nicht so vernünftig sind,frisches Essen zuzubereiten,dann müssen sie zumindest eins aus Dose etc. aufn Tisch bringen. Das ist ja wirklich nicht zuviel verlangt!!!!!

Was möchtest Du wissen?