Sind Blindschleichen im Teich für Fische eine Gefahr?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Blindschleichen gehen nicht ins Wasser ! Definitiv nicht !

Hallo, Deine Antwort hat mich unruhig gemacht. Habe mir eben erstmal Ringelnattern und Blindschleichen angesehen da ich nicht die "größte" Ahnung habe. Habe mich erschrocken über die Erkenntnis, daß es keine Blindschleiche sondern eine Ringelnatter sein muß. Und nun????????

0
@amdros

Lass sie ! Sie ist geschützt ! Da sehr oft eh zuviel Fischbesatz in den Teichen ist, wird sie diesen reduzieren ! Sie trägt zum biologischen Gleichgewicht bei, und ist nicht giftig !

0
@eltenjohn

Ich danke Dir. Bei der Größe der Ringelnatter hat sie sicher keine Chance einen Fisch zu ergattern, ich werde sie also in Ruhe lassen und ich bin es auch.

0

Ganz sicher nicht, Blindschleichen sind keine Schlangen, sondern beinlose Eidechsen. Etwas anderes wären z. B. Ringelnattern.

Blindschleichen jagen in erster Linie Nacktschnecken, Regenwürmer und unbehaarte Raupen; ihr nach hinten gekrümmtes Gebiss hilft ihnen beim Festhalten dieser schlüpfrigen Beutetiere. Unter den Schnecken sind besonders Ackerschnecken von Bedeutung als Nahrung, aber auch kleinere Exemplare großer Wegschneckenarten werden gefressen. Zum erweiterten Beutespektrum gehören Asseln und Saftkugler, Heuschrecken, Käfer und deren Larven sowie Blattläuse, Zikaden und Ameisen, ferner kleinere Spinnen.
kein FISCH

Was möchtest Du wissen?