Silberbesteck 800er eure einschätzung gefragt

9 Antworten

Also nimm den derzeitigen Silbermateralpreis, ich glaube, der liegt bei Feinsilber z.Zt. bei ungefähr 70 ct. pro Gramm Fein, also für 1000er, bei 800 mußt Du 20% abziehen. Man kann hier nur nach Materialwert bewerten, weil es sich nicht um ein vollständiges Besteck handelt, das würde mehr bringen. Es sind also 24 Teile, je 12 Gabeln und Messer (hab ich es falsch verstanden? Sind es 48 Teile?, ich denke nicht). Gabeln sind durchgehend Silber, bei Messern ist für gewöhnlich nur der Griff echtes Silber. Aber die Klingen bestehen nie aus echtem Silber, weil das zu weich wäre, um damit zu schneiden. Es gibt u.U. Ausnahmen, wenn sehr dick gearbeitet, dann muß aber auf der Klinge auch der Stempel 800 stehen, ich gehe aber hier nicht davon aus. Aber mit der Angabe des Gewichts, knapp 700 kg. kann etwas nicht stimmen. 1 Gabel wiegt je nach Verarbeitung zwischen 60 und 80 gr. Ein Messer um die 100 gr., allerdings werden Messer, da nur der Griff aus dünnem Silber besteht, da gefüllt, um die Schneide zu halten, mit nur ein Drittel bewertet. Rechnen wir hier mal zu sammen: 12 Gabeln à 70 gr. sind 840 gr. Die Messer, hoch gerechnet bei 30 gr. pro Stück sind 360 gr., sind zusammen sind 1200 gr., oder 1,2 kg. Das wären 84 Euro für die 24 Teile - 20% = ca. 53 E dafür, sollten es 48 Teile sein, dann das doppelte. Wäre das Besteck komplett, also jeweils 12 Eßlöffel, Eßgabeln, Messer und Kaffeelöffel, gäbe es einen viel besseren Preis, aber so kann nur der Materialwert angesetzt werden. Gehst Du zu einem Goldankäufer wirst Du diesen Preis nicht bekommen, der wird noch einiges davon abziehen.

Hallo, es stimmt schon, daß nur die Griffe Silber sind, die aber dann beim Schmelzen in ihre Bestandteile zerlegt werden müssen. Man kann nicht alle Aufkäufer als Halsabschneider oder Gauner abstempeln, denn so mancher sagt irgendeinen Preis, den er oftmal ja nicht zu zahlen braucht. Die meisten Antiquitätenhändler haben ihr grosses Wissen durch jahrelange Tätigkeit erlangt und das kann man nicht von heute auf morgen erlernen. Maurice44

das besteck ist gut und gerne 100 jahre alt, ich glaube von wmf, wiegt fast 700kg und ist im super zustand. also so oder so, kann auch ein eihe sagen das 50€ abzocke vom feinsten sind

0
@alfons883

echt? 700 Kilogramm Silber? Bestimmt meintest du Gramm :-)

0

Besteck 800-er-Silber ist keine Silberauflage, sondern wirklich Silber (800 Anteile Silber von 1000 Anteilen). Wenn eine Punzierung mit 90 oder 100 drauf wäre, würde es sich um eine Silberauflage handeln.

700 kg? Das kann ja wohl nicht stimmen. Meinst du vielleicht 7,00 kg?

50 Euro sind ein bisschen wenig, würde ich sagen. Geh mal woanders hin, es gibt doch bestimmt noch mehr Händler.

ja schuldigung, natürlich 700 gramm !

ja ich denke mal an ebay, möchte da aber keinen übers ohr hauen und als reines silber vorhanden, da die klingen vergoldet sind, er meinte es wäre immer so das die klingen nie aus silber sind sondern immer nur die griffe und von den 27 gramm pro stück wären nur 3g silber, also ich glaub der wolte mich veraschen

0
@alfons883

Naja, vom ganzen Messer muss das Klingengewicht abgezogen werden. Wie man das aber errechnet, ist mir ein Rätsel. Vielleicht gibt es da Durchschnittswerte oder Erfahrungswerte auf Grund der Klingenform, keine Ahnung. Aber der Griff, wenn die aus 800-er Silber ist, dann sind vom Gewicht der 80 % des Griffs reines Silber und 20 % andere Metalle, vorwiegend Kupfer. Den Silberpreis kannst du googlen und dann ausrechnen.

Löffel und Gabeln sind ja im Ganzen Silber, da ist es einfach zu errechnen.

0
@critter

nee die gabeln sind vorne auch vergoldet

0

Was möchtest Du wissen?