Sigmund Freud - Psychoanalyse?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

das Strukturmodell der Psyche ist wesentlich (Es, Ich, Über-ich), auch wenn es mindestens umstritten, wenn nicht sogar überholt ist.

Das Unterbewußtsein ist Freuds "Entdeckung" oder Erfindung und sollte erwähnt werden.

Die Traumdeutung ist Bestandteil seiner diagnostischen Instrumente gewesen, aber nicht das wesentliche seiner Erkenntnisse.

Die Komplexität binnenpsychischer und interaktiver sozialer Existenz sind wohl key-words.

Na dann, viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von melanymos
19.06.2016, 16:59

Das unbewusste, vorbewusste und bewusste hat doch etwas mit dem Strukturmodell d. Psyche zu tun? 

0

Es gibt viele Referate im Netz, worauf Du Deine Recherche aufbauen kannst. z.B.:

Sigmund Freud - Referat, Hausaufgabe, Hausarbeit

www.lerntippsammlung.de/Sigmund-Freud.html

Sigmund Freud: Traumtheorie | Traumanalyse | Traumdeutung

traeumen.org/traumforschung/sigmund-freuds-traumtheorie
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ach du lieber HImmel. Das lernt ihr in der Schule???

Das ist Thema für ein Masterstudium. Echt. Kein Wunder, dass die Theorien von Freud ständig falsch verstanden werden, wenn sich jeder Laie damit versucht.

Ich meine dich mit meinem Ärger nicht persönlich. Ich bin überzeugt, dass dein Lehrer genauso wenig Ahnung von der Theorie hat wie du. *Kopfschüttel*


Freud hat leider einen Nachteil: er schreibt eine wundervolle Sprache, und wenn man sie liest, meint man, dass man alles verstehen würde. Nichts ist falscher.


Ach so, ALLE Antworten weiter unten sind FALSCH.

Es ist zum Haareraufen.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von melanymos
19.06.2016, 16:48

Aslo wenn ich das jetzt so verstanden habe: um das gewisse "Problem" heraus zu finden, hat Sigmund F. die Psychanalyse begründet und die Traumdeutung war ein Teil des Verfahrens?

0

Was möchtest Du wissen?