sicherung fliegt raus wenn ich das licht ausschalte

9 Antworten

ich denke mal das es nicht an den Lampen sondern einen falsch angeschlossenen Wandschalter liegt. Erst mal könnt ihr den Fehler nicht selbst suchen da viel zu gefährlich. Vermutlich wurde Wechselschalter so angeschlossen dass er beim Ausschalten kurz Phase und Nulleiter brückt was zum Auslösen des Sicherungsautomaten führt oder beim Schalten entsteht wegen Isolationsfehler ein Kurzschluss.

die Lampen haben maximal 150 Watt sprich stellen nicht wirklich eine große Belastung dar. Das mus schon ein anderer Fehler wie beschrieben sein

0

aber warum fliegt die sicherung nur wenn ich 6 glühbirnen drin habe? mit 2 glühbirnen funktioniert alles ohne probleme. wenn der wechselschalter falsch angeschlossen wäre müsste die sicherung doch auch mit 2 glühbirnen rausfliegen? oder lieg ich da jetzt falsch?

0
@Embla

im Prinzip haste recht. Welche Glühbirnen betreibst du da ? Falls es Energiesparlampen sind kann es sein dass sie beim Ausshalten eine Überspannung erzeugen weil sie Spule Drossel ect eingebaut haben.

0
@Embla

ist mir in meiner langjähriger Praxis eigendlich auch noch nicht vorgekommen. Es wäre auch denkbar dass der Schalter weil Kontakt oxydiert ist einen Funken zieht und dieser bei 6 Lampen um so heftiger entsteht. Betreibe den Leuchter bis eintreffen des Elektrikers mit 2 Birnen

0
@newcomer

alles klar :) schauen wir mal was rauskommt...

0

ich halte das auch für äußerst merkwürdig. das merkwürdigste was ich in meiner Laufbahn je hatte war, dass beim Einschalten der Deckenleuchte die Sicherung gefolgen ist, lampe ab, alles okay. - also kurzer in der Lampe. Mit dem Duspol an den Anschlüssen gemessen, alles okay, also baufoassung mit neuer birne an den annschluss -peng, sicherung! die zugegebenermaßen nicht wirklich vertrauenserweckende deckenlampe an einem anderen anschluss versuchsweise angeschlossen - alles okay... zum schluss hat sich herausgestellt, dass eine spaxschraube für eine Trennwand das Kabel getroffen hat, das zu der deckenlampe ging.

aber zurück zu euch...

ich kann mir effektiv nur vorstellen, dass es sich hier um eine äußerst merkwürdige schaltung handelt. z.b. eine so genannte hamburger Wechselschaltung. da werden 2 Wechselschalter verwendet, die zwischen phase und Null hin und her schalten. da kann es, wenn man den schalter zu dolle betätigt, oder wenn der abreißfunke zu groß ist (zu viel Last auf der Leitung) schon mal knallen...

daher meine frage: wie viele Lichtschalter hast du für die Lampe? einen? oder doch 2?

lg Anna

hallo anna,

ich hab einen schalter für die lampe also eine kombination steckdose + schalter. bei der steckdose hats noch nie probleme gegeben. wie gesagt nur mit dem schalter wenn ich alle 6 glühbirnen beim kronleuchter eingedreht habe.

0

ich hätte da noch ne idee. kanns sein, dass es 2 schalter für die Leuchte gibt. wenn ja, könnte das eine verbotene hamburger Wechselschaltung sein. hier schaltet der lichtschalter zwischen phase und null hin und her. unter belastung kann es sein, dass der schaltfunke nicht abreißt, bevor der schalter mit dem anderen kontakt den neuralleiter erreicht...

das zu sanieren ist aber mit einigem aufwand verbunden. - ein fall für den elektriker.

lg, Anna

Was möchtest Du wissen?