Siamesische Zwillinge, wenn einer stirbt?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ganz direkt bedingt der Tod des einen Zwilling nicht umbedingt, dass der andere Zwilling auch stirbt... Das hängt davon ab wo und wie komplex die Zwillinge miteinander "verwachsen" sind. Wenn aber (ganz theoretisch) der eine tote Zwilling einfach am lebendigen Zwilling "hängen gelassen wird" (was bei unserer medizinischen Versorgung nicht gemacht wird), dann wird der andere Zwilling mit grösster Wahrscheinlichkeit auch irgendwann sterben. Die Gründe dafür können ganz unterschiedlich sein... sind die Organsysteme der Zwillinge miteinander verbunden, dann können natürlich x-weilige Substanzen übertreten... aber auch wenn die beiden Systeme nicht verbunden sind, dann beginnen beim toten Zwilling auch irgendwann die Abbauprozesse durch Bakterien etc., die für den gesunden Zwilling sicher auch nicht sonderlich angenehm sind...

Na ja...kommt wohl auf die Situation an. Oft sind die beiden dann ja auch voneinander abhängíg, wenn zum Beispiel nur ein Organ vorhanden ist, also nur ein herz oder eine Leber, etc. Mehr kann ich dazu auch nicht sagen....Ist aber echt traurig....Ich schätze mal, dass es auch darauf ankommt wie sie miteinander verwachsen sind, also an welchen Stellen...Heute gibts ja ganz gute Behandlungsmöglichkeiten, aber ich weiß es nicht. Keine Ahnung - aber gute Frage!

Den toten muss man trennen, ansonsten wird der andere vergiftet. Ist natürlich davon abhängig, wo sie zusammengewachsen sind. Oftmals hat der überlebende Zwilling leider keine Chance und stirbt auch.

Was möchtest Du wissen?