Sheba Katzenfutter?

12 Antworten

Ja, das kannst Du mit ruhigem Gewissen. Als meine Katzen noch Babies waren, haben sie sich von Anfang an ausschliesslich aus Mamimiezes Näpfen bedient und jegliches Babyfutter ignoriert. Heute sind sie 3 Jahre alt und kerngesund und das ohne Kittenfutter!

Kittenfutter ist auch bloß eine neue Erfindung der Industrie, um Geld zu machen. In der Natur fressen erwachsene Katzen und Kitten dasselbe. Es rennen nicht extra Kittenmäuse rum ;o) .

Allerdings solltest du darauf achten, dass dein Futter einen hohen Fleischgehalt (mindestens 60%) hat - den hat Sheba sicher nicht. Und auch wichtig, darauf achten, dass kein Zucker und kein Getreide drin ist. Die Supermarktsorten haben das nahezu alle.

Warum hast du ein Kätzchen, das erst 9 Wochen alt ist? Wurde die Mutter überfahren? Normaler Weise ist es zur Abgabe noch viel zu klein. Mindestens 12 Wochen sollte eine kleine Katze alt sein, damit sie ausreichend sozialisiert ist, und eben komplikationslos in ein neues Leben starten kann.

Und am allerwichtigsten ist, dass man kleine Katzen nicht einzeln hält, sondern immer mindestens zu zweit. Ich hoffe, dass du eine zweite Katze hast, sonst mußt du dich dringend auf die Suche machen. Dieses winzige Wesen ist noch nicht sozialisiert und braucht eine Katze, von der es lernen kann. Die sollte mindestens 4 - 8 Wochen älter sein.

http://www.cat-care.de/cms/index.php/einzelhaltung-ohne-freilauf

ein sehr schöner artikel!

0

Also meine Antwort kommt sehr verspätet , aber trotzdem möchte ich hier etwas erwähnen . Man sollte die Kleinen mit Kittenfutter füttern , da der Nährstoffgehalt und auch Phospor und Kalziumgehalt anders ist , als bei erwachsenen Katzen . Die Ausrede , dass es ja auch keine Kittenmäuse in der freien Natur gibt , zeigt eine echte Ahnungslosigkeit der Schreiber . In der freien Natur werden die Katzen ja auch nicht entwurmt und geimpft und trotzdem ist das äußerst wichtig . Wenn man sich für ein bestimmtes Haustier entscheidet , hat man die volle Verantwortung dafür und muss immer auf dem neusten Stand sein . In der freien Natur gibt es auch keine Kratzbäume & Co , aber im Haus ist das alles notwendig . Wir haben uns ein Rassenkätzchen gekauft , nach einer längeren Zuchtpause und uns macht es viel Spaß die Kleine richtig zu verwöhnen . Man sollte wissen , was das Tier einem wert ist . Ein kleines Baby isst ja auch keine Erwachsenenkost .

Was möchtest Du wissen?