Servolenkung "leichter" machen?

8 Antworten

Die Servolenkung lässt sich, technische Einwandfreiheit vorausgesetzt, in ihrem Verhalten nicht verändern lassen - und das ist auch gut so.

Oftmals aber ergibt es ein gänzlich anderes (leichteres) Lenkgefühl, wenn man z.B. breitere und/oder minderwertige oder auch einfach nur überalterte Bereifung gegen die vom Hersteller empfohlene Grösse eines Premiumherstellers tauscht.

Und da gibt es noch überalterte Reifen eines Premiumherstellers.😬

0
@AntwortMarkus

:-) Die hab' ich doch bestimmt irgendwie mit abgedeckt, oder? :-)

Was ich sagen wollte: Oft sind es einfach nur die Reifen. Das kennt jeder, der den direkten Unterschied zwischen vergleichbaren Neu-Reifen unterschiedlicher Qualität mal kennengelernt hat.
Ganz schlechte Puschen verhalten sich im Grenz-/Sicherheits-Bereich beschissen und können auch sonst meistens nicht sehr viel. Mittelmässigen Reifen kann man gelegentlich vertrauen und die teuren Dinger fühlen sich an wie Weltraumporno und können auch alles Andere ganz toll.

Der Komfort-Unterschied zwischen der Mittel- und Oberklasse ist teilweise gewaltig. Und dann gibt es eben noch Autos, in denen das besonders spürbar wird.

Ich sage ja auch nicht, dass das die Lösung für den Fragesteller ist. Woher soll ich wissen, in welchem Zustand die Gummis seines Passat sind. Aber in dem Bereich könnte man durchaus etwas rausholen. Ist einfach so.

0

Also herausfinden solltest Du mal ob die Servolenkung überhaupt funktioniert. Zum Leichter machen wären damit auch die gewöhnlichen Möglichkeiten ausgeschöpft, Du könntest nur eine nicht Funktionierende wieder zum Funktionieren bringen.

Wer sich gut auskennt könnte evtl den Druck erhöhen bzw das Ventil das die Unterstützung schaltet etwas modifizieren um die Servolenkung leichter gehen zu lassen. Allerdings würden solche Änderungen zum Erlöschen der Betriebserlaubnis führen.

Es ist nämlich saugefährlich mit einem Fahrzeug zu fahren dessen Lenkung zu leicht geht, das kann man schier nicht auf der Strasse halten.

Eine leichte Lenkung ist nie sicherer eher das gegenteil davon sie kann sogar gefährlich sein und man das Lenkrad schneller verreißen darum wird die Lenkhilfe un so schneller man fährt zurück genommen . 

Egal ob Hydraulisch Elektrisch oder  oder die Kombi aus beiden manche Hersteller haben zum Teil sogar eine City Funktion um das Lenken in der Stadt beim parken sehr leicht zu machen aber nur dort .

Die Lenkung mal in der Werkstatt prüfen was damit los ist aber solang das ATF Öl zu genüge im Behälter ist wird da alles OK sein . 

Fahr mal ein Auto ohne jeglich Servounterstützung dann darfst du sagen man kann es schwer Lenken .

ich weiss wie es ist, mit schwerer lenkung zu fahren. es geht mir persönlich eher um komfort ^_^ und danke für deine antwort, werde das mit dem öl beherzigen

0

also, ich kann bei meinem Fahrzeug zwischen "Normal, Sport und Comfort Einstellungen" auswählen.
Servo funktioniert sowieso immer.., damit kann man die Grundeinstellung noch etwas dem persönlichen Geschmack / der Fahrstrecke (Stadtverkehr, Autobahn) anpassen.

Bewegt sich dein Lenkrad generell schwerfällig, ist deine Servolenkung nicht in Ordnung und sollte überprüft werden.

Ändern kannst du daran nichts. Also nichts einstellen. Aber durch das komplette Austauschen der Lenkung unter Umständen die (extreme) Schwergängigkeit beseitigen, denn auch eine Servolenkung kann im Laufe der Jahre "etwas nachlassen".

Was möchtest Du wissen?