Server ist zu laut, was kann ich tun?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Tja, das ist bei Rackservern halt so...

und der Stromverbrauch ist auch recht hoch, 200 W, soviel hat mein Rackserver (Dell R610) auch - das kostet mich monatlich 50 Euro Strom...

für diesen Preis, kannst du den Server auch wo anders mieten, klar natürlich nicht mit so viel Speicher, wie du hast, dafür ruhig und ohne Sorgen um die Internetbandbreite...

oder du suchst nach Colocation - damit kann man seinen eigenen Server (die hardware) bei einem Hoster unterstellen und mietet dort nur den Platz und den Strom...

wenn du die Lüfter veränderst, wird das System evtl im Sommer überhitzen und wer ruiniert schon freiwillig gerne Xeon Prozessoren...

Es gibt 19" Serverschränke, die Schallgeschützt sind, leider ist der Luftdurchsatz da auch nicht so gut - du hörtst weniger, aber die Server werden heisser und damit wiederrum lauter... ein Teufelskreis...

Rackserver sind überhaupt nicht auf Leisen Betrieb abgestimmt.

Ich hab mal nen HP Proliant DL380 G4 betrieben, das hat man wenns ruihg war noch ein Stockwerk höher gehört.

Einstellungsmöglichkeiten gibt es selten -> eher bei Tower-Servern.

Ich würde dir Raten entweder deinen Server in den Keller zu verfrachten und ggf. vorhandene Lan-Anschlüsse nutzen oder auf Deskop Hardware umsteigen.

Abgesehen davon das die beiden Absurde massen von Strom ziehen...

Woher ich das weiß:Hobby – Betreibe einen eigene Server

Desktop Hardware ist leider ausgeschlossen weil ich mehr als 128 gb ram brauche, das mit dem Strom geht noch braucht etwa, ohne last 200-250 Watt.

0
@cnaynik

Es gibt Deskop Mainboards welche 128Gb Ram unterstützen...

Und das die Dinger laut sind ist dir erst eingefallen als du ~500€ dafür ausgegeben hast?

250Watt 24/7 dürften 600€ Im Jahr sein.
meiner verbraucht 100W

0
@MrCommandBlock

Ausserdem sind Desktop Systeme mit so viel ram Schweine teuer, ich möchte vor allem nicht neuen ram und neue Systeme kaufen wen ich schon genug habe.

0

Ich habe 0.- dafür ausgegeben, habe sie von einem freund, sind vielleicht 300 Franken (änlicher Kurs wie Euro) im Jahr, habe kein Problem damit.

0
@cnaynik

Oh, da kannst du dich glücklich schätzen :D

Aber wie gesagt an den Lüftern wirst du nicht viel drehen können.

Evtl wäre Housing in einem RZ was besseres...?

0
@MrCommandBlock

Wieso kann ich mich glücklich schätzen, zahle den Strom selber :( , meinst du mit housing ein Rack?

0
@cnaynik

Housing nennt man es wenn du deine eigene Hardware bei einem Dienstleister ins Rechenzentrum hinstellst.

Der Server kommt dann im Rechenzentrum in ein Rack mit mehreren anderen Kundenserver.

Um Strom, Internetanbindung und Belüftung kümmert sich dann der Anbieter des Housings.

Kostet halt etwas Geld im Monat, dafür musst du dich nicht um die oben genannten Probleme kümmern.

Kommt aber auch drauf an was du auf dem Server laufen lässt. Manche Dienste sind natürlich direkt im eigenen Netz zuhause besser aufgehoben.

0
@cnaynik

nen Server mit 128Gb RAM mal eben so zu bekommen?

Wenn du ihn nicht haben willst kannst du ihn ja mir geben -.-

0

Ich würde bei einem Server niemals etwas an der Kühllösung ändern. Die Lüfter werden komplett vom Mainboard gesteuert und können so ohne weiteres nicht gesteuert werden.(Wenn sie überhaupt gesteuert werden, laufen glaub ich immer auf 100%) Man muss immer daran denken dass die Lüfter im System alles kühlen auf dem kleinen Raum um Stauwärme und einen darauffolgenden defekt zu verhindern.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Die Cpu hat eine Temperatur von 30 grad, unter Volllast auf allen 16 kerne, 60 grad.

0
@cnaynik

Das ist doch sehr gut aber wahrscheinlich möchtest du gerne dass der Server sich selbst reguliert und nicht ständig auf 100% läuft. Nun es wird sicherlich Lösungen geben um Lüfterkurven einzustellen. Leider weiß ich nicht wie das Bios eines Servers aufgebaut ist aber ich würde halt schauen ob man die Lüfterkurven anlernen/einstellen kann. Dennoch empfehle ich weiterhin ihn so zu belassen da der Vorteil der Kühlung dabei liegt auf schnelle Lastspitzen besser reagieren zu können. Wie ich es oben schon geschrieben habe die Lüfter kühlen nicht nur die CPU sondern kühlen alle Spannungswandler, Controller, Chipsätze, HDD's/SSD's,....etc.

0

Einige Server sind halt laut und da lässt sich leider nichts ändern.🤷‍♂️ Du könntest höchstens ne Wasserkühlung einbauen oder so. Sonst geht da nichts.

LG

Würde ich nicht empfehlen da man nicht weiß ob die Lüfter eventuelle andere aktive Teile mit kühlen(Netzteil, etc.). Somit wäre es nicht damit getan nur alleinig die CPU zu kühlen.

1

Das ist normal.

Vielleicht ist Platz im Keller? Ist dort meist eh kühler.

Wohne im 5 stock, unser Keller ist im -4, das Kabel wird teurer als die Server.

0
@cnaynik

Wieviel haben die server denn gekostet? 50m kabel kostet 10€

Aber, das ist natürlich wohl keine alternative dann.

1

Er war gratis von einem freund, er hatte keine Verwendung dafür. Die kosten wären nicht das Problem, das verlegen ist zu aufwendig.

0
@cnaynik

Ja, server sind aber leider laut.

Die kühllösungen sind extra auf den server zugeschnitten, viele komponenten(z.B. netzteil) haben manchmal garkeine eigene kühlung sondern sind auf die kühlung vom gehäuse angewiesen.

0

Was möchtest Du wissen?