Senkrücken beim Pony?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Huhu,

wieder weg zaubern kann man das nicht. Mit gutem Training kann man damit aber bis zu einem gewissen Maß ganz gut umgehen.

Gutes Reiten in gesunder Haltung, sprich kein Vorhandgelatsche dass v/a sein soll. Das ist tabu, wenn auf einem Senkrücken geritten wird, dann mit gutem Sattel und anständig geritten.

Vom Boden aus viel Schrittarbeit an der Hand oder beim flotten Sparziergang. Seitengänge, Klettern, alles was des Rücken hoch bringt ist gut.

An der Longe auch auf gute Haltung achten, Arbeit nach Longenkurs am Kappzaum ist da super, aber auch Doppellonge kann genauso effektiv sein.

Liebe Grüße

Liebe Grüße

danke dir! Wegzaubern meinte ich nicht einfach besser machen und das es seine haltung verbessert danke👍🏻

0

Und stest nach der Arbeit, aber auch so den dreifachen bauchheber machen:

Alle 8fingerkuppen nebeneinander aufwärts in die bauchnaht drücken ~ schwupps , sollte sich der rücken anheben, 1~2 cm sind normal möglich.

0

Na ja, einen 22 jährigen Tinker würde ich jetzt mal noch nicht als wirklich alt bezeichnen.

Normalerweise hilft bei Senkrücken die Rückenschule für Pferde (gibt es auch als Buch) Stangenarbeit, Bergaufarbeit, VA - Arbeit, osteopatische Behandlung und Massagen. Also eben wie bei uns Menschen auch - das ganze muß geschult werden.

Danke dir! Ich wollte ihn nicht als alt bezeicjnen sondern eher älter hihi 

0

die anderen haben schon gute Anregungen gegeben, also trainire die Muskeln mit vielen Spaziergängen kräftig bergauf (- aber sanft bergab!) durch knietiefe Wasser, durch hohes Gras usw

und vor und nach jedem Training, egal was es war: 3mal den BAuchheber: die fingerkuppen nebeneinander direkt unter die Bauchnaht setzen und kräftig kurz hoch drücken: dann hebt sich der Rücken 1-3 cm hoch

viel erfolg

Danke!:)

0

Verbessern nicht, aber dafür sorgen, dass es nicht schlimmer wird. Besorg dir dafür den Longenkurs von Babette Teschen. 

Zum Muskelaufbau empfehlen sich lange, flotte Schrittspaziergänge; Longe; Doppellonge; Stangenarbeit; klassische Handarbeit usw. 

An einem Senkrücken kann man nicht mehr viel verändern. Ich würde ihn schön locker longieren und immer loben wenn er den kopf runter nimmt und vorwärts abwärts geht. Dazu kannst du mit ihm schön lange Spaziergänge machen. Ein Pferd muss nicht galoppieren um Muskeln aufzubauen, du kannst da auch viel mit schrittarbeit erreichen. Dazu würde ich dir noch Bodenarbeit empfehlen. Schau mal auf Youtube da gibt es Tipps zum richtigen longieren und zur Bodenarbeit.
Meine Rentnerin ist schon 28 und erfreut sich bester Gesundheit! Sie wird manchmal sogar noch von kleinen Kindern geritten da blüht sie richtig auf.🐴

Danke dir da mache ich auch sehr viel mit ihm😊

0

Was möchtest Du wissen?