Schwul oder nicht was meint ihr?

24 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Tom2017,

ich finde es schon mal definitiv nicht schlimm oder so, was ihr beiden miteinander macht. 

Gerade in der Pubertät ist es ziemlich verbreitet, dass Jungs mit ihren Freunden oder Kumpels ein "wenig" experimentieren. Zwar ist es bei den aller meisten nur zusammen/gegenseitig wichsen und höchstens noch blasen, aber wenn euch beiden halt auch Anal gefällt, warum denn nicht.

Ob ihr beiden nun hetero- bi- oder homosexuell seid, kann man so einfach nicht sagen, und es hat auch nur wenig damit zu tun, was ihr zusammen macht.

Wenn ihr es nur wegen dem Spaß und der Befriedigung macht, hat das wenig mit "schwul" sein zu tun. Wenn allerdings eher etwas wie eine Beziehung zwischen euch beiden ist, kann man schon davon ausgehen, dass ihr zumindest bisexuell seid. Aber eigentlich ist es doch egal. Ihr beiden wisst, was euch gefällt bzw. auf was ihr steht.

Ich selbst habe diese Erfahrungen während der Pubertät auch gemacht. Mit einem guten Freund regelmäßig und mit ein paar Kumpels hin und wieder. Ich selbst bin bisexuelle und die anderen sind alle hetero. Wie man siehst, ist man nicht gleicht bi, oder sogar schwul, wenn man Spaß mit einem Freund hat.

Macht euch einfach nicht zu viele Gedanken darüber und genießt es, was ihr zusammen macht!

LG Sascha

Ich wünschte mir könnte jemand meine Frage auch so gut beantworten :( seufz

0

Ich verstehe nicht, warum man sich immer so definieren muss. Es ist doch scheißegal, ob du schwul, lesbisch, pansexuell oder vielleicht sogar ein Einhorn bist. Was würde sich denn ändern, wenn ich dir jetzt sagen würde, dass es schwul ist? Würde sich dann dein Leben komplett ändern? Genieße dein Leben und mach es nicht davon abhängig, in welche Richtung deine Neigungen gehen. Und höre auf, dich an gesellschaftlichen Vorurteilen zu messen.

Also, wenn ihr das so "umfangreich" und regelmässig macht, denke ich schon, dass ihr eher bi (als hetero) seid.(Ein Herr Kinsey hat sich dazu mal eine Skale überlegt https://de.wikipedia.org/wiki/Kinsey-Skala)
Das ist schon ein bisschen mehr, als "nur mal Erfahrung" sammeln.

Ich würde vorschlagen, macht einfach, was euch gefällt. Müsst euch ja nicht gleich in eine Schublade zwängen. Auch wenn ihr bereits schon eine Freundin hattet, sagt das nichts aus. Egal ob "später" hetero oder schwul, viele hatten vorher auch schon mit dem anderen Geschlecht entsprechende Erfahrungen.

Zwischen 12 und 16 hatte ich auch regelmässig was mit einem Freund; aber auch mal mit anderen Freunden (wir beide). Soweit ich weiss, sind ausser uns beiden, heute alle hetero. Wobei, mit denen, die heute hetero sind, ging es eigentlich nicht übers gegenseitig einen runter holen hinaus.

Was möchtest Du wissen?