Schwimmkurs für Erwachsene - Angst vor tiefem Wasser?

8 Antworten

Jetzt mal eine Frage im Voraus. Bist du schwindelfrei ? Wenn ja, dann sollten wir das schon in den Griff bekommen. Luft und Wasser haben viel Gemeinsamkeiten. Wenn du auf einem Berg oben stehst, dann kommen auch manchmal die Gedanken, wie schön es doch wäre, wie ein Vogel durch die Luft zu segeln. Das kannst du aber leider nicht. Trotzdem ist es schön, die Landschaften unter dir anzuschauen. Aber , wenn du oben auf einem Berg sitzt und ins Tal schaust, hast du auch keine Angst, weil du ja sicher auf dem Boden sitzt. Im Wasser ist es ein bisschen anderes. Da kannst du wie ein Vogel oder Fisch von oben in die Tiefe schauen und kannst dich trotzdem schwimmend fortbewegen. Schwimmen können alle Tiere. Wenn ein Mensch einmal das schwimmen erlernt hat, kann er es nicht mehr verlernen. Wenn er ruhig dahin schwimmt, kann er Kilometer zurücklegen, und ermüdet dabei kaum. Wie gesagt ganz ruhig und langsam schwimmen, dann verbraucht man nur ganz wenig Kräfte. Dadurch hast du natürlich auch ein Sicherheitsgefühl. Dieses Sicherheitsgefühl kommt aber nur beim langsamen und ruhigen schwimmen. Probier das einmal in einem Wasser, wo du noch drin stehen könntest. Und dann schwimmst du mindestens eine halbe Stunde so dahin. Besser wäre es wenn du eine Stunde zusammen bringst, weil sich dann alles im Körper darauf ein stellt. Und auf diese Art und Weise solltest du es schaffen, schön langsam in immer tieferen Gewässern zu schwimmen. Petri heil, glaube ich, sagt man dann - hmm.

Habe hier die Frage gelesen und obwohl sie doch schon ein paar tage älter ist hoffe ich dass ich trotzdem helfen kann...: Zunächst einmal bin ich sehr schockiert über einige der antworten hier. Alleine jemandem vom sprungbrett zu schubsen ist einer der größten gründe warum Menschen vor allen in kindertagen traumatisiert wurden und nie schwimmen gelernt haben...

Es gibt extra schwimmkurse für erwachsene. Ich selbst leite so einen kurs und zum schwimmen lernen ist man nie zu alt. Zuletzt hat ein 66 jähriger Mann, mein bis dato ältester teilnehmer schwimmen gelernt. Die Ängste vor dem Nass sind unterschiedlich. Einige haben negative Erfahrungen gemacht, andere haben nie die möglichkeit bekommen schwimmen zu lernen. Und doch muss sich niemand seiner angst schämen!

Vor allem die Dlrg ortsgruppen und bezirke bieten oftmals schwimmkurse an, bewusst kleine gruppen (meistens maximal 5 Teilnehmer) und abseits von öffentlichen schwimmzeiten. Hierbei werden die Teilnehmer eng begleitet und individuell gefördert und schritt für schritt das element wasser näher gebracht. Die angst kann hier nach und nach genommen werden. Vor allem brauch sich wie gesagt niemand schämen, da die meisten teilnehmer die gleichen schicksale ereilt haben.

Erkundige dich einfach mal im internet und in den schwimmbädern über solche schwimmkurse.

Gib die hoffnung nicht auf denn zuk schwimmen ist man nie zu alt. Vor allem werden erwachsene die schwimmen lernen meistens eher bewundert anstatt ausgelacht.

Ich hoffe ich konnte trotzdem helfen.

Liebe grüße

Ganz einfach du schwimmst immer am Beckenrand so ist die Gefahr das du versinkst ausgeschlossen

Gibt es Schwimmflügel für Erwachsene, welche nicht Signalorange sind?

Ich benötige auf Grund einer erkrankung Schwimmflügel wenn ich schwimmen möchte. Nur sind alle Schwimmflügel die ich bis jetzt gesehen habe so extrem auffällig Signalorange. Für Kinder gibt es die ja in allen Farben. Wisst ihr wo ich welche für Erwachsene in anderen Farben finden kann? Am liebsten wäre mir ein Blau-Lila ton, muss aber nicht sein, hauptsache weniger auffällig.

...zur Frage

angst vor tiefem wasser... : (

hey ihr ^^ in sport sollen wir jetzt schwimmen gehen und zwar 2x 50m bahnen. das problem ist bei mir das ich zwar schwimmen kann aber richtig angst bekomme in wasser wo ich nicht mehr stehen kann : ( ich geh aber schon heute schwimmen. könnt ihr mir tipps geben was ich gegen meine angst spontan tuen kann??? danke schon mal lg

...zur Frage

Ich kann nicht schwimmen! Könnt ihr mir helfen?

Hey Leute,

Ich bin 14, männlich und kann gar nicht schwimmen.

Ich werde demnächst mit einem Freund zum Schwimmbad gehen, ich gehe zum nicht tiefen Becken, also Nicht-Schwimmer Becken.

Ja, das ist nicht so schlimm, da es nicht höher als zu meinem Hals kommt.

Dann versuche ich zu schwimmen.

Aber wenn ich schon schwimmen kann und dann zum tiefen Becken muss?

Ich habe einfach Angst. Ich weiß nicht, ob ich dann einfach ertrinke im tiefen Becken.

Was passiert, wenn ich mich im Wasser einfach nicht bewege?

Werde ich dann vom Wasser nach unten gezogen?

Ich danke euch schon mal für eure Antworten :)

...zur Frage

Spiele für 4-5 jährige Kinder, denen ich schwimmen beibringe gesucht

Ich bringe Kinder seit neuestem Schwimmen bei und suche Spiele oder Übungen(die aber auch Spaß machen sollen) in 50-100cm tiefem Wasser. Die Kinder lernen gerade erst schwimmen ocer haben boch Angst vor Wasser. Unter anderem sollen sie lernen unter Wasser die Augen aufzumachen und Farben zu erkennen , keine Angst mehr im Wasser zu haben und zu schwimmen.

...zur Frage

schwimmflügel für kinder gut und für erwachsene die die auch tragen peinlich warum?

Ok fast jeder findet es gut das kleine Kinder schwimmflügel tragen und wenn das erwachsenen Sie auch tragen finden wir es peinlich aber warum wenn die nicht schwimmen können

...zur Frage

habe angst ins wasser zu springen

Hallo ich mache ein gerade ein schwimmkurs und habe Angst ins Wasser zu springen.tauchen und schwimmen kann ich.aber heute will ich mal mich trauen vom Beckenrand zu springen.meine Frage ist nun ob ich dann automatisch wieder hoch komme oder mit den Beinen paddeln muss.kann mir so jemand auch die Angst nehmen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?