Schulwechsel von G8 zu G9?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das musst du dort vor Ort nachfragen. Ich schätze, dass es nicht geht, weil in der Qualifikationsphase (Jahrgang 11 am BG und Jahrgang 10 am Gym) die Lehrpläne differieren. Und ich schätze, dass dir da Grundlagen für die spätere Oberstufe fehlen werden, wenn du da erst jetzt einsteigst. Wenn es also nicht geht, würde ich mir das gut überlegen:

Bedenke, dass du noch 5 Monate bis zu den Sommerferien durchhalten musst. Danach beginnt die Kursstufe und du bekommst in allen Fächern neue Lehrer.

Wenn du jetzt wechselst, "verlierst" du ein Jahr deines Lebens:

Du bekommst ein Jahr später dein Abitur, du wirst ein Jahr später dein Studium abschließen, du wirst ein Jahr kürzer arbeiten und dadurch entgehen dir 12 Monatsgehälter deines letzten Arbeitsjahres. Selbst wenn du "nur" 3000€ im Monat verdienst, wären das 36.000€. Da bekommst du schon ein schickes Auto o.Ä. für. Auf der einen Seite 5 Monate deinen akuellen Lehrer ertragen vs. 36.000€ (inflationsbereingt).

=> Mir wäre es das nicht wert. Du wirst immer im Leben auf Menschen treffen, die nicht deine besten Freunde werden. Da muss man dann mal professionell sein, Augen zu und durch.

LG

MCX

Wenn die Dich aufnehmen?

Nur fehlen Dir dann die Kenntnisse in den beruflichen Fächern, welche Du selbständig nachholen müsstest. Daher glaube ich kaum, dass Dich ein Berufsgymnasium mitten im Schuljahr noch aufnimmt, wenn Du nicht gerade jemand bist, der aus einer ganz anderen Stadt kommt.

Ja das machen viele. Aber ich glaube voraussetzt ist ein Schnitt von 3 in den Hauptfächern oder die Versetzung in Klasse 11

Was möchtest Du wissen?