schreibe morgen mathearbeit kapiere das thema maßstab nicht?

 - (Schule, Mathe, Noten)

4 Antworten

Verkleinerung  →   Bild ist kleiner als Original

a) 3,5•2      b) 0,5•6     d) 100:5=20  also 1:20      e)  Bild=0,035cm

-------------------------------------

Vergrößerung →   Bild ist größer als Original

a) 18:2 =...         b) 10:4=       d) 5:1        e) Bild = 600

Der Maßstab gibt das Verhältnis vom Abbild zum Original an, in diesem Fall sind es Längeneinheiten.

1 : 10 bedeutet, dass 1 cm auf der Karte 10 cm im Original entspricht oder 100 m „Bild” 1000 m = 1 km im Original. Das Abbild ist kleiner, also eine Verkleinerung auf 1 : 10 = 1/10.

4 : 1 bedeutet, 4 cm auf dem Bild entsprechen 1 cm im Original oder 1 m = 100 cm Abbild entsprechen 25 cm im Original. Das Abbild ist größer, also eine Vergrößerung um das 4 : 1 = 4-fache.

Eselsbrücke:

Das O®IGINAL im Maßstab steht immer ®echts (merke Dir das R), das Bild oder Abbild ohne R (; steht immer links.

Das mit dem Maßstab ist eigentlich sehr einfach. ein Maßstab von 1:2 z-B- besaht, dass 1 cm auf der Abbildung dann 2 cm im original darstellt.

Bespiel du hast eine Bauzeichnung deines Zimmers im Maßstab 1:50, dann entspricht 1cm auf der Zeichnung 50cm im realen Zimmer

Ich hoffe, dass ich dich trösten kann:  es ist nämlich ganz einfach.

Man muss nur von einer im Bild gemessenen Strecke zu der im Original zu messenden Strecke in dem angegebenen Verhältnis proportional umrechnen.

Beispiele:

1.)  Eine Zimmerlänge, die in Wirklichkeit 5.20 m lang ist, erscheint auf dem (verkleinerten) Bauplan im Maßstab  1:50   50 mal kleiner, also 10.4 cm lang.

2.)  Eine Hautzelle, das in einer mikroskopischen Aufnahme (also im Bild) bei der Vergrößerung 200:1   1.4 cm lang erscheint, hat in Wirklichkeit eine Länge von   1.4 cm : 200  =  0.00007 m  =  70 Mikrometer   

Was möchtest Du wissen?