Schornstein reparieren - Stahlrohr einziehen?

5 Antworten

man frage erstmals den bev. Schornsteinfeger, vielleicht must gar nicht sanieren. Das kann nur er direkt vor Ort ermitteln. Ob der Schornstein noch genutzt werden kann, kann er mittels Kamerabefahrung überprüfen. 

Bei Sanierung und beide Öfen kann man den benötigten Querschnitt sogar berechnen. Schätze Erfahrungsgemäss so 180ø. 

Es wird immer angenommen, dass beide Öfen gleichzeitig in Betrieb sind. 

Ich habe in meinem Schornstein auch ein Edelstahlrohr selbst eingezogen. War keine große Arbeit und ging recht fix, wenn man Zugang zum Schacht hat. Mein Schonsteinfeger verlangte einen Mindestquerschnitt von 100cm², was einem Rohrurchmesser von 113mm entspricht.

Du solltest vorher unbedingt mit Deinem Schornsteinfeger Rückspache halten. Er berät Dich in diesen Fragen. Ggf. hat er auch Unterlagen zum richtigen Einbau und Kontakte zu Herstellern von Edelstahlröhren. Da gibt es auch Qualitätsunterschiede zu beachten. Dann dürfte einer erfolgreichen Abnahme nichts im Weg stehen.

Wenn Du einen Schornstein sanieren möchtest, dann hast Du Recht, daß diesen der Schornsteinfeger abnehmen muß. Aus diesem Grund und damit Du kein Geld zum Fenster hinaus wirfst, solltest Du Dich zu Allererst mit dem Schornsteinfeger in Verbindung setzen, denn nur er kann Dir mit Bestimmtheit sagen, wie Du die Arbeiten ausführen sollst, damit er den Schornstein auch abnehmen kann. Ansonsten kann es passieren, daß Du den Schornstein teuer saniert hast und dann die Arbeiten wiederholen kannst, weil der Schornsteinfeger was dagegen einzuwenden hat. Also spar Geld und Nerven und red mit Deinem Schornsteinfeger!

Was möchtest Du wissen?