Schlauberger - woher das Wort`?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi, das ist eine heitere Nachahmung einer Bezeichnung eines fiktiven Landesbewohners analog zu: Württemberger (ein Schlauberger aus Schlauberg), ähnlich auch: Schlaumeier. Im Volksmund bspw. nennt man einen Dunkelhäutigen salopp: Schwarzwälder. Gruß Osmond

Danke für den Stern. Gruß Osmond

1

Vor vielen, vielen Jahren gab es einen jungen Mann, der sehr schlau war, schlauer als alle anderen, oder sich zumindest dafür hielt.Er hat immer alle Leutz verbessert. Deswegen verbannten sie ihn auf einen hooohen Berg, von dem er nicht mehr runter klettern konnte. Da sitzt er noch heute und pflanzt Gemüse an. Mit dem Drückeberger verhält es sich übrigens sehr ähnlich: Vor ebenfalls genauso vielen Jahren gab es einen Mann, der, anstatt zu arbeiten und zu helfen, immer alle Leute umarmen und drücken wollte und diese somit von der täglichen Arbeit abhielt. Da verbannten sie ihn kurzerhand auf einen noch höheren Berg. Allerdings pflanzte er dort nicht nur Gemüse, sondern auch Obst an (da sieht man mal, wer schlauer ist, der Schlauberger oder der Drückeberger!) So, ich konnte dir helfen-stimmt´s?;D

Schlauberger oder Drückeberger sind einfach scherzhafte Nachnamen. Denke nicht, dass es da eine besondere Story zu gibt.

Was möchtest Du wissen?