schlaflose nächte nach xtc konsum

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn es wirklich extrem ist solltest du zum Arzt gehen. Die verschreiben oft , nach dem sie dir empfohlen haben zum Psychiater zu gehen, Benzodiazapin wenn keine auffälligen Werte vorhanden sind. Das bewirkt das du erstmal zur Ruhe kommst. Ansonsten viele Elektrolyte und minerallien zuführen. War eindeutig die pure Folter für deinen Körper.

Rausgeschmissenes geld. Ab einer gewissen menge mdma im körper fällt die wirkung aus, und du vergiftest dich nur nochmehr, higher als du schon bist wirste trozdem nicht mehr. Das ist ja das gefâhrliche daran, irgendwann kommst du runter, schmeist dir dann noch eine rein, wenn du dann nicht high wirst kommt noch eine und noch eine, dann überhitzt du, dein kreislauf versagt, und wenn du glück hast, überlebst du deine überdosis. Vorallem wird das zeugs ja mittlerweile mit rattengift und solchen substanzen gestreckt, nur schon dieses zeugs kann dich in grossen mengen töten. Wenn du deinem körper dennoch solchen dreck zumuten willst, halt dich in grenzen. Trink viel wasser, geh eiskalt duschen.

rauch einen fetten joint. und nimm die tabletten nur bis um 4 uhr morgens, damit du chillig runterkommst

Hihi...so viel dummheit auf einem haufen! Sry aber dass muste jz mal gesagt werden..und ich hoff du siehst es genau so wie ich! Das wird dir noch ne weile so gehn und viel spass mit dem stimmungstief was dich erwartet. Mdma ist ein MAO hemmer. Das ist das in deiner birne was serotonin abbaut. Jz hast ne überdosis davon desswegen gehts dir auch noch relat. gut aber bis dass abgebaut ist und dein serotonin haushalt wieder reguliert worden ist...puhh kannst sogar depressionen von griegen! Schlaf ist dein geringeres prob denk ich.

ich versteh zwar deine intention, jedoch inhaltlich etwas lückenhaft / falsch. mdma ist kein maoi, sondern SRA (indirekt SRI), selbiges gilt für dopamin, wo auch die wiederaufnahme gehemmt wird und eine ausschüttung stattfindet, bei epinephrin verhält es sich sicher ähnlich. (auch, wenn ich die genauen zahlen bzgl des DRA und DRI nicht im kopf habe). die monoaminoxidase wird jedoch nicht unterbunden, daher ist es kein maoi. und depris würden auch dadurch kommen, dass der serotoninhaushalt NICHT reguliert ist, wenn er sich also wieder reguliert hat ist alle sbestens :P wobei sicher die beeinflussung vom oxytocin eine rolle mit drin spielt, würde ich laienhaft behaupten, gab ja auch vor einiger zeit eine oxycotinbezogene studie im bezug auf mdma + ghb.

0

keine ahnung von nichts und dann auch noch andere leute als dumm bezeichnen :D

0

Du scheinst Dir in Deiner Rolle zu gefallen hier mit derart übermäßigem Konsum zu prahlen. Aber wen kannst Du damit beeindrucken? Nicht mal Kinder!

Wer angibt solche Mengen an Pillen zu konsumieren, der wirkt mehr als unglaubwürdig und hat vermutlich eher ein riesiges Anerkennungsdefizit als möglicherweise Schlafprobleme.

unglaubwürdig ist das nicht unbedingt, ich kenn selbst eine person, die in ihrer anfangszeit der drogenkariere 6-7 "teile" innerhalb eines abends/nachts verputzt hat, wobei er/sie damit nicht geprahlt hat, und es im rückblick selbst ziemlich verantwortungslos fand.

0

Was möchtest Du wissen?