Schimmel nach Rohrbruch?

 - (Wohnung, Haushalt, Schimmel)  - (Wohnung, Haushalt, Schimmel)  - (Wohnung, Haushalt, Schimmel)

10 Antworten

Solch eine Schadensbild ist typisch bei einem Rohrbruch,aber nicht bei falschem Lüftungsverhalten,und da tritt auch kein Schadensbild direkt unter einem Heizkörper auf.Da ist immer noch etwas undicht wenn die Wand immer noch nass ist,und das im Bereich der Steckdose sieht richtig übel aus,da muss umgehend gehandelt werden das es sonst zu einem erheblichen Schimmelbefall kommen würde.

Setze dem Vermieter eine Frist von einer Woche zur Mängelbeseitigung,da muss unbedingt überprüft werden wo da die Feuchtigkeit herkommt,und bei Schwimmbad fällt mir sofort eine defekte Wandabdichtung ein,oder der Rohrbruch wurde nicht richtig beseitigt.Wenn der Vermieter weiterhin meint das kommt von falschem Lüften dann bleibt Dir nur der Gang zu einem Anwalt,und ein Sachverständiger müsste das begutachten,aber jeder Gutachter erkennt sofort das dieses nicht vom falschen Lüften kommen kann.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Die Sachlage scheint klarer nicht sein zu können!

Mein Tipp:

Da nicht davon auszugehen ist, dass der Vermieter seine Pflichten als Verursacher erfüllt und unverzüglich für die Mängelbeseitigung sorgt, kann mein Rat nur sein, sich an den Mieterverein zu wenden.

Erfahrungsgemäß reicht ein Schreiben des Mietervereins, in dem der Vermieter auf mögliche Konsequenzen hingewiesen wird bereist um den Vermieter zum Handeln zu bewegen.

Bei diesem Schimmelbefall müsste eigentlich sogar das Gesundheitsamt eingeschaltet werden.

Auch die Beseitigung ist im Bezug der gesetzlichen Bestimmungen, schon lange nicht mehr Sache von Laien, sondern erfordert autorisierte Fachleute!

Das Bundesumweltamt

Hier findest du ausführliche Informationen über die Risiken von Schimmelbefall.

https://www.umweltbundesamt.de/themen/gesundheit/umwelteinfluesse-auf-den-menschen/schimmel#textpart-1

Ich habe dir mal eine Mietminderungstabelle besorgt um dich über mögliche Mietmienderung zu indormieren:

https://mietminderungstabelle.de/Mietminderung-Kategorie.Feuchtigkeit-Schimmel-Schimmelbefall-Neubaufeuchtigkeit-Schimmelpilze-Schwamm-N%C3%A4ssesch%C3%A4den.html

Tipps für Mieter

Was man als Mieter über Mietmängel und Mietminderung wissen sollte!

https://mietminderungstabelle.de/tipps_fuer_mieter.html

Mein Tipp als Hilfe zur Selbsthilfe:

Schimmelpilze vermehren sich in dem sie Sporen an die Raumluft abgeben.

Oft unsichtbar atmen die Bewohnen die giftigen Sporen ein.

Geh mal in die Apotheke und besorg die Industriealkohol.

Alkohol verflüchtigt sich rückstandslos - im Gegensatz zu den Chemiekeulen.

Mit einem Schwamm trägst du den Alkohol auf die Schadstellen. Danach nimmst du Haushalts oder Frischaltefolie und deckst die Schimmelstellen ab.

Zum einen wirkt der Alk langer und du atmest den Mist nicht versehentlich ein.

Viel Erfolg

Wichtig: Mietmienderung sollte man immer nur mit dem Mieterverein oder Anwalt durchziehen.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Warum lernt man nicht endlich, dass man Souterrainwohnungen lieber meiden sollte - und dann ist da auch noch ein Schwimmbad drin!

Fertige ein Protokoll, sodass du 3x täglich für 10 Minuten lüftest mit Fenster ganz auf (NICHT auf Kipp) und heize immer auf Raumtemperatur auf. Im Baumarkt (noch besser im Fachmarkt) ein Hygrometer besorgen und die Werte dokumentieren. Dann hast du nix falsch gemacht. Diese Protokolle )mit Datum und Uhrzeit) halten sogar vor Gericht stand.

https://www.ebay.de/itm/TROTEC-Thermo-Hygrometer-BC06-Luftfeuchtemessgerat-Feuchtemesser-Klimamessgerat/143039116538?epid=1364780181&hash=item214dcbb4fa:g:lmcAAOSwX-pcBkSP:rk:1:pf:0

Woher ich das weiß:
Studium / Ausbildung

Schimmel im Schlafzimmer, Wand dicker machen, Vermieter :(

Hallo liebe Community,

Wir haben Schimmel in unserem Schlafzimmer, der immer wiederkehrt, weil unsere Wand so kalt ist, immer an der selben Stelle. Alle Wände des Schlafzimmers sind Innenwände, bis auf eine, die ist ziemlich dick und das Nachbarhaus steht direkt dran. bis auf die Stelle im Eck, da ist das Fenster und da ist die Wand nur halb so dick, die macht da so einen Absatz. An der Stelle ist die Wand sehr kalt, der Vermieter hat uns so einen Luftentfeuchter gegeben mit so einem Salzsack drin, bringt aber auch nix. Der Schimmel war zum Glück nur oberflächlich und ich konnte ihn mit Schimmel-Ex entfernen, nur kommt er immer wieder. Die Scheibe ist von innen immer beschlagen bis nass und der Rolladenkasten sieht auch aus wie eine Tropfsteinhöhle.

Um dem ein Ende zu bereiten, habe ich mir gedacht, ich bringe das dünne Stück Wand auf die Dicke vom Rest der Wand, ist ja nur einen Meter breit mit Fenster drin. Dazu würde ich eine Dachlattenkonstruktion bauen und Rigipsplatten drauf und Glaswolle dazwischen, dass es schön isoliert ist. (Natürlich die Rigipsplatten an den Kanten verputzt und drauf tapeziert)

Sorry für den langen Text, das ist doof zu beschreiben, nun zu meinen Fragen:

Kann das dann innen anfangen zu schimmeln, ohne dass man es sieht?

Muss ich dem Vermieter darüber informieren? Kann/muss der Vermieter das bezahlen? Ich würde es gerne selbst machen, der Vermieter nimmt immer die selben Handwerker, seine Freunde, das sind aber die grösten Pfuscher. Aber wenigstens das Materiel hätte ich gerne bezahlt.

LG,

Mayhem

...zur Frage

Muss der Vermieter dem Mieter einen ca. 6 Monate lang zurückliegenden bekannten Schimmelbefall vor Vertragsabschluss/Einzug melden?

Wir sind Mieter und haben gerade herausgefunden, dass unsere Mietwohnung kurze Zeit bevor wir eingezogen sind längere Zeit von Schimmel befallen war. Auch die Wohnungen über und unter uns waren mit Schimmel befallen. Mit der Außenwandisolierung und Bekämpfung des Schimmels durch eine Fachfirma wurde der Schimmel vor unserem Einzug (und vor Vertragsanschluss) für beseitigt erklärt. Wir haben Anlass zu der Annahme, dass es sein kann, dass der Schimmel nur oberflächlich beseitigt wurde und noch in der Wand vorhanden ist.

Hätte der Vermieter uns als Mietern einen ca. 6 Monate lang zurückliegenden bekannten Schimmelbefall vor Vertragsabschluss/Einzug mitteilen müssen?

...zur Frage

Schimmel an der Tapete, Fussleisten dunkler als im restlichen Raum, Zeichen für mehr Schimmel?

Hallo,

wir haben heute eine wohnungsübergabe gehabt und im Schlafzimmer war in einer Ecke der Nordwand auf der Tapete Schimmelbefall. Die Tapete war jetzt ab und unter der Wand war kein Schimmel zu erkennen. Man hat gesehen das vorher jemand unter die Tapete Silberfolie an die Wand geklebt hatte.

Die Fussleisten (Holz, recht alt) unter dieser stelle sind dunkler als im restlichen Raum aber sind nicht Feucht oder Morsch.

Der Vermieter (besitzer einer altbausanierungsfirma) hat sich das mit uns angeschaut und sagte das da nichts wäre und das so in ordnung ist.

meine frage ist nun: hat die dunklere farbe der fussleisten etwas zu sagen ? und sollte an dieser stelle wieder schimmel auftreten wer muss dann die kosten tragen diesen zu beseitigen ? im moment ist kein schimmel zu sehen und deshalb haben wir auch nichts ins übergabeprotokoll aufgenommen haben dieses aber noch nicht unterschrieben

...zur Frage

Klatschnasse Wände inklusive Schimmel in kürzester Zeit?

Hallo zusammen! Wir sind vor knapp 2 Monaten in unsere neue Wohnung gezogen. Alles war so weit gut. Doch dann kam das nasskalte Wetter. Nach der regnerischen Nacht dann der Schock! Im Schlafzimmer (Fensterseite) ist die obere Hälfte der Wand klatsch nass! Natürlich haben wir den Vermieter benachrichtigt und er sagte uns er müsse den Dachboden zuende dämmen. Wir wohnen in einem 2 Parteien Haus im 1. OG. Der Vermieter brachte uns Bautrockner und danach war es erstmal ruhig. Dann vor wenigen Tagen wieder das selbe Problem. Alles nass, man sah wieder richtig wie es durch die Tapete kam. Wir haben dort eine weiße Wand und nun ist sie wieder dunkel! Der Vermieter sagte er würde sich das anschauen und war wohl auf dem Dachboden und meinte von dort würde es nicht kommen, denn wir hatten die Vermutung dass evtl das Dach nicht Dicht sei. Nun hat sich innerhalb weniger Tage dort etwas blaues auf den Tapeten gebildet, sieht aus wie leichter Schimmel! Morgen kommt er nochmal aber das er wirklich was dagegen tut glaube ich nicht. Wir hatten beim Einzug einen größeren Schaden der mit dem Schimmel nichts zu tun hat, aber haben auch 2 Monate auf 'Hilfe' warten müssen. Hat evtl jemand von euch eine Idee woran das liegen könnte oder was wir tun können? Am Lüften liegt es nicht, wir machen regelmäßig Stoßlüften!

Wir sind für Tipps dankbar!

LG

...zur Frage

Schimmel in der Mietwohnung, wer bezahlt den Luftentfeuchter?

Guten Tag,

Mein Mann und ich Wohnen in einer kleinen Kellerwohnung mit 55m² Wohnfläche.

Seit es so kalt draußen ist haben wir eine ziemlich hohe Luftfeuchtigkeit in der Wohnung. Wir Lüften 3x täglich für 10 min und nach dem Kochen und Duschen.

Seit Ende Dezember haben wir auch täglich einen Luftentfeuchter für 9 Stunden laufen (Luftentfeuchter wurde vom Schwiegervater geliehen) solange wir auf der Arbeit sind.

Trotzdem haben wir jetzt hinter unserem Kühlschrank schimmel entdeckt und in einer Ecke im Schlafzimmer fängt es auch schon an.

Wir Vermuten das es auf Baumängel zurück zu führen ist, da sich hinter unserem Kühlschrank ein Abflussrohr befindet an dem Wasser hängt, über die Metall Abdeckung wurde einfach Tapeziert. In der Ecke im Schlafzimmer ist es sehr kalt, es befinden sich in dieser Ecke keine Möbel was vor der Wand steht.

Was würdet ihr uns raten?

Bauen aktuell wollen also ungerne umziehen.

Muss der Vermieter uns einen Luftentfeuchter kaufen/mieten oder müssen wir das machen?

Hatten zum Einzug auch schon große Probleme mit unserem Mieter (Einzug war am 17.08.2018 besprochen, Sind mit einem 7,5 Tonner über 400km angereist und die Wohnung befand sich im Rohbau. Nur durch größte Anstrengung und durch Hilfe von Familie und Freunden konnten wir 2 Tage später Einziehen)

...zur Frage

Schimmel in Ober-und Untergeschoss - was tun?

Hallo, wir wohnen seit ein paar Monaten in einem Haus.

Nun haben wir an einer Wand im Obergeschoss sehr viel Schimmel entdeckt. Er zieht sich die Wand hoch (siehe Bilder). Die Stellen sind irgendwie feucht, aber unter der Tapete ist nichts weiter zu erkennen.

Wir lüften immer Stoß und heizen normal.

Das Haus an sich scheint sehr feucht zu sein, wir haben immer Tauwasser am unterem Fensterrahmen.

Vor kurzem haben wir endeckt, dass an genau der gleichen Wand, allerdings im Untergeschoss es auch anfängt zu schimmeln.

Kann dies durch falsches Lüften passieren oder ist etwas an der Wand nicht in Ordnung? Kann Schimmel innerhalb so kurzer Zeit entstehen? Sollen wir ihn selber beseitigen oder den Vermieter Bescheid sagen?

Danke für Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?