Schientology taufe vs Christliche taufe?

6 Antworten

Der Unterschied ist, dass es bei Scientology gar keine Taufe gibt. Es findet kein Untertauchen ins Wasser und auch kein Übergießen mit Wasser statt. Es wird keine Taufformel gesprochen. Man beruft sich nicht auf den Vater, den Sohn und den heiligen Geist.

Statt gibt es bei Scientology eine Namensgebungszeremonie. Im Unterschied zur Taufe ist sie nur bei Neugeborenen vorgesehen. In der Zeremonie wird dem Kind ein Name gegeben und es in der Welt willkommen geheißen.

Die Namensgebung hingegen geht im Christentum der Taufe voraus. Sie ist nicht Teil der Taufe. Eine Zeremonie wird für sie nicht gefeiert.

Das Verfahren und die Szenerie ist relativ ähnlich. Doch die beiden Inhalte bezüglich Glauben und Lehre sind natürlich völlig unterschiedlich, das ist klar. Bei Scientology Taufen, Hochzeiten und Beerdigungen werden immer noch Sprüche, Zitate und/oder Texte von LRH vorgelesen.

Christen glauben an Jesus. Die Bibel ist ihre Basis. Ein Buch, das die Menschheit beschäftigt wie kein anderes auf der ganzen Welt. Es ist das am häufigsten gedruckte, übersetzte und gelesene Werk überhaupt.

Die Bibel ist von dutzenden Autoren innerhalb eines Zeitraums von 1.500 Jahren unabhängig von einander geschrieben worden und alles deutet darin widerspruchslos auf Jesus Christus hin. Ein Mann, Sohn Gottes, für den auch heute noch Leute unterdrückt werden oder sogar mit dem Tod rechnen müssen! Taufen lassen muss man sich in manchen Gegenden der Welt heimlich.

Kein Herrscher hat ihn und seine göttliche Heilsbotschaft für uns alle auslöschen können. Im Gegenteil: ER hat den TOD besiegt, wenn man der Bibel glaubt.

Scientology ist eine Ausbeuter-Sekte. Ihre "Bibel" ist von einem Science-Fiction-Autor erfunden worden. Es geht um Geld und Macht.

Das Christentum mit Scientology zu vergleichen kommt der Frage gleich: "Was ist der Unterschied zwischen einem 3-Sterne 7-Gänge-Menü mit Champagner und einer Aldi-Fertigpizza*?". Ja, beides hat iiiiirgendwie im weitesten Sinne mit Essen zu tun...

*) Nichts gegen Aldi!

Was möchtest Du wissen?