Schicksal - kommt es wie es kommen muss?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das Gelassenheitsgebet

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.


In ihm zeigt sich meine Sicht der Welt. Man sollte mit offenen Augen durch die Welt gehen und Zusammenhänge erkennen. Dann sieht man auch die Dinge kommen. Natürlich gibt es auch immer Sachen außerhalb unsere Blickfeldes oder Machtbereiches. Aber das würde ich nicht Schicksal nennen, sondern eher Lebensrisiko.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DBKai
06.06.2016, 18:38

Risiko ist es für mich eher, wenn man genau weiß, dass etwas sich schlecht für einen auswirken könnte, sich aber dafür entscheidet, es trotzdem zu tun...

Schicksal hingegen sind für mich Dinge, die mit einem passieren - die einem zustoßen, ohne das man etwas dagegen unternehmen könnte... z. B. eine große Flutwelle, die eine Stadt überschwemmt... man könnte das aber auch "Pech" nennen...

1

in unserer hand liegt nur, wie man die schicksalstaten verarbeitet. daraus bildet sich dann das schicksal des nächsten tages.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das bzw dein Schicksal bestimmt du selbst. Es wird geprägt durch deine Taten, und entgegen landläufiger gegenteiliger MKeinung nimmst du diese mit sozusagen. Sie werden dich verfolgen nicht nur ein Leben lang sondern auch nach deinem Tod. Oder denkst du, dein Schutzengel hätte Lust, sich für deine schlimmen Sachen (wenn du denn welche gemacht hast..) einzusetzen und nach dem Tode über dich zu wachen? Bestimmt nicht. Also handle so, daß du ein ruhiges Gewissen hast, denn das macht den Sinn des Lebens aus..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Moralvorstellungen deiner Umgebung kann dazu führen, dass du glaubst das Schicksal müsse so ablaufen wie es eben läuft. Erkenne, dass die Menschen um dich herum aber auch deine Erziehung solche subjektiven Eindrücke programmiert. Du kannst dieses Programm auflösen indem du zum Beispiel einen Engel zur der Ursache dieses Fatalismusses schickst um dort aufzuräumen. Sei nicht das Opfer von solchen falschen Moralbildern, das Leben ist frei und ändert sich stetig, deshalb ist das was heute falsch ist morgen vielleicht richtig. --- Der tut mir Leid -- glaube nicht and die Rolle die man dir gibt, durchbreche die Hindernisse die man dir dauernd in den Weg stellt, du bist stark du bist frei und du hast alles Glück dieser Welt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du entscheidest dein Schicksal bzw. Schicksal gibt es nicht. Aktion-Reaktion :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DBKai
06.06.2016, 18:23

Würde ich jetzt nicht sagen... Es liegt in meiner Hand, was ich tue und lasse... das schon... was aber mir passiert und um mich passiert, kann ich nicht immer beeinflussen... wenn ich morgen von einem herabstürzenden Klavier erschlagen werde, dann ist das Schicksal...

Wikipedia - Schicksal:

ein Ereignis, das das Leben eines Menschen entscheidend beeinflusst, ohne, dass man daran etwas ändern kann.

0

Schicksal gibt es nicht es ist alles so wie es ist dafür gibs keine Bestimmung oder sowas

Du könntest aus haus gehen und 5 min später Überfahren werden dann ist das so aber bestimmt kein Schicksal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DBKai
06.06.2016, 18:35

Wikipedia:

Schicksal oder Los, ist der Ablauf von Ereignissen im Leben des Menschen, die als von göttlichen Mächten vorherbestimmt (geschickt) oder von Zufällen bewirkt empfunden werden, mithin also der Entscheidungsfreiheit des Menschen entzogen sind.

Damit könnte man alles als Schicksal bezeichnen, dass man selbst nicht entscheiden/beeinflussen kann... Ich kann mein Leben durch meine Handlungen und Unterlassungen selbst beeinflussen... was aber um mich herum passiert oder was mir zustößt, kann ich oft nicht beeinflussen... 

Wenn ich mich bereits im Straßenverkehr auskenne, dann werde ich aufpassen, bevor ich die Straße überquere - denn ich könnte ja überfahren werden... ich kenne mich da also schon aus...und kann mich dazu entscheiden zuerst nach links und rechts zu schauen, damit ich nicht angefahren werde... 

Wenn ich aber noch keinen Plan habe, wie alles um mich herum funktioniert, könnte ich von einem Auto überfahren werden... und sterben, obwohl ich noch gar nicht sterben wollte... einfach weil ich nicht wusste, dass dort Autos in hoher Geschwindigkeit herum fahren... und ich es dann zu spät gesehen habe...

"Etwas passiert mit mir/stößt mir zu, was ich nicht beeinflussen kann"

0
Kommentar von FLUPSCHI
06.06.2016, 19:31

Wenn du auf dem Bürgersteig läufst und ein Opa verwechselt Gas mit Bremse kennst du dich nicht aus von daher schicksal gibs nicht und von wem wurde Wikipedia geschrieben menschen also Erfunden Is Fakt genau wie die Kirche alles lug und Trug

0
Gibt es Schicksal? 

Ne

Kommt es wie es kommen muss? 

Das lässt sich beeinflussen.

Was können wir sehr wohl beeinflussen? 

Fast jede Sache, außer Sachen, die einen höheren Rang erfordern.

Was liegt in unserer Hand und was liegt außerhalb unserer Macht?

z.B Wir können die Gesetze nicht auf heute auf morgen ändern. Dazu fehlt uns der Rang

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Zukunft ist noch nicht geschrieben. Du kannst sie dir so gestalten wie du willst. Also mach was draus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DBKai
06.06.2016, 18:38

Hab ich vor... 

0

Was möchtest Du wissen?