Scheitelpunkt negativ oder positiv?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Scheitelpunktgleichung einer Parabel hat folgendes Aussehen;

f(x) = a(x - xₒ)² + yₒ      mit den Kordinaten für den Scheitelpunkt   S(xₒ|yₒ)

Für den x-Wert muss also nach der Berechnung das Vorzeichen umgedreht werden, für den y-Wert nicht.

f(x) = 3(x - 2)² - 16           S ( +2 | -16)

f(x) = 1/2 (x + 3) + 8         S ( -3 | +8)

f(x) =  (x - 6)² - 6              S ( +6 | -6)

Wenn du noch wissen willst, ob er unten oder oben an der Parabel sitzt, guckst du nach, ob ganz vorn ein + oder ein - ist:

f(x) = 3x² + ...            unsichtbares Plus: S sitzt unten

f(x) = -1,5x² + ...        vorne ist ein Minus: S sitzt oben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Fragestellung ist "etwas" wirr. In der Überschrift schreibst Du "Scheitelpunkt negativ oder positiv" und im Text schreibst Du was von "Schnittpunkt"...!?!

Ich denke mal, es geht um Parabeln (wegen "Scheitelpunkt"), also quadratische Gleichungen, die Du in die Scheitelpunktform umformst, um den Scheitelpunkt direkt ablesen zu können. Aus dieser Scheitelpunktform kannst Du nicht direkt den Schnittpunkt mit der y-Achse ablesen! Das geht nur mit der Normalform. Den Schnittpunkt kannst Du in der Scheitelpunktform nur errechnen, indem Du für x Null einsetzt.

Solltest Du was anderes meinen, dann wäre es besser, Du nennst ein kleines Beispiel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?